Lokale Kultur

Programmtitel "Etz loss guat sei"

KIRCHHEIM Seit nunmehr 15 Jahren ist Manfred Hepperle mit dem "Maulartkabarett" gemeinsam mit Gabi Walser und Wolfgang Engelberger äußerst erfolgreich unterwegs. Am Samstag, 3. Februar, macht das Trio um 20 Uhr in der Kirchheimer Stadthalle Station und will mit dem neuen Programm "Etz loss guat sei" die Lachmuskeln der Zuschauer einmal mehr strapazieren. Radio- und Fernsehproduktionen, überschwängliches Presselob, legendäre Auftritte in der "Mäulesmühle" und begeisterte Publikumsresonanz bei über 500 meist ausverkauften Bühnenauftritten sprechen für sich.

Anzeige

Mit ihrem neuen Programm führen die "Maulartisten" ihr Erfolgsrezept fort. Natürlich hat Manfred Hepperle, der Großmeister sprachlicher Spitzfindigkeiten, neue Haarspaltereien entdeckt und natürlich auch wieder einige Klassiker frisch aufpoliert. Als schwäbischer Bruddler, waghalsiger Wortverdreher und lästernder Gebrauchslyriker hält er seinen Landsleuten den Spiegel vor und zeigt sie so, wie sie sind oder besser nicht sein sollten.

Solistisch, zu zweit und im Trio werden schwäbische Macken und Marotten entlarvt, Frechheiten frisch aufgetischt und Missverständnisse ent- und Alltägliches verwirrt. Gabi Walser und Wolfgang Engelberger (kürzlich in einer kleinen schwäbischen Nebenrolle im "Tatort" zu sehen) werden nicht nur als "Fralle Allmendinger und Frau Bott" zu sehen sein, sondern bringen auch die altkluge Studienrätin, die verzweifelte Hausfrau, den praktischen Hausmeister und den altklugen Nachbarn auf die Bühne. Vielseitig sind die drei, präsentieren Humor in Maulartqualität und versuchen dabei stets, sich oberhalb der Gürtellinie und fernab aller "Schätzle-Spätzle-Kilschees" zu bewegen. Für das leibliche Wohl sorgt an diesem Abend das Hotel Maître aus Wernau.

Karten gibt es an der Abendkasse und im Vorverkauf bei der Easy-Ticket-Verkaufsstelle beim Teckboten in der Alleenstraße 158, unter der Telefonnummer 0 70 21 / 9 75 05 33 sowie unter der Tickethotline 0 70 24 / 92 88 93.

pm