Kirchheim

„Reformations-Sinfonie“

„Reformations-Sinfonie“
„Reformations-Sinfonie“

70 Jahre Volkshochschulorchester Am Sonntag, 19. Februar, um 17 Uhr findet in der Stadthalle Kirchheim das sinfonische Konzert des Volkhochschulorchesters Kirchheim unter der Leitung von Sabine Bruns statt. Zum 70-jährigen Bestehen des Orchesters wurden große Werke der Romantik erarbeitet. Anlässlich des „Lutherjahres“ steht die festliche Sinfonie Nr. 5 in d-Moll, „Reformations-Sinfonie“, von Felix Mendelssohn Bartholdy auf dem Programm. Die Sinfonie entstand zur 300-Jahr-Feier der „Confessio Augustana“ 1830 und erhielt ihren Namen aufgrund der Variationen des Luther-Chorals „Ein feste Burg ist unser Gott“ im 4. Satz. Diese Sinfonie ist zwar keine „reine“ Kirchenmusik, enthält aber neben dem Choral weitere religiöse Musikelemente und stellt gewissermaßen das Glaubensbekenntnis Mendelssohns dar. Als zweites großes Werk steht die Sinfonie Nr. 1 c-Moll des dänischen Komponisten Niels W. Gade auf dem Programm, die sich durch einen - wie Robert Schumann sagte - „ausgeprägten nordischen Charakter“ auszeichnet. Die Sinfonie wurde 1843 unter der Leitung seines Mentors Felix Mendelssohn Bartholdy im Gewandhaus in Leipzig mit großem Erfolg uraufgeführt. Karten gibt es im Vorverkauf bei der Volkshochschule Kirchheim im Spital, Telefon 0 70 21/97 30 32, und an der Abendkasse in der Stadthalle ab 16 Uhr. pm/Foto: pr

Anzeige