Lokale Kultur

Reggae, Ragga und Dancehall auf der Bastion

KIRCHHEIM Das Duo "Irie Révoltés" gastiert am Samstag, 1. Juli, ab 20.30 Uhr auf dem Dach der Kirchheimer Bastion. "Irie" bedeutet auf jamaikanisch glücklich beziehungsweise fröhlich und "Révoltés" steht im Französischen für Aufsässige. Ziel der Musik von "Irie Révoltés" ist es, die Menschen durch positive Energie zu verändern. Mit den kritischen Texten sollen Missstände dieser und anderer Gesellschaften erkannt und thematisiert werden.

Anzeige

Die Musik gilt also als Sprachrohr, um die Menschen zum Nachdenken zu bringen und sie wachzurütteln. Den beiden Musikern ist es wichtig, nicht nur gegen etwas zu sein, sondern stets zu versuchen, Alternativen zum bestehenden System aufzuzeigen.

Pablo Charlemoine aka Mal Eleve überzeugt mit seinem kraftvollen Gesangsstil. Größter Pluspunkt ist seine Fähigkeit, schnellen Ragga in eine schöne Melodie zu verpacken. So schafft er es, den Dancehall-Stil der 80er- und 90er-Jahre neu zu interpretieren.

Carlos Charlemoine ist die schöne Gesangsstimme der Band. Er schafft es, seiner Stimme einen weichen und doch auch ungemein vollen Klang zu geben. Auf der anderen Seite kann er mit seiner überdurchschnittlich lauten Stimme pushen wie kein anderer und mit seinem Mund scratchen, beatboxen und Geräusche von sich geben, wie sie sonst nur technische Tricks möglich machen.

Diese beiden feurigen Musiker der "Irie Révoltés" wollen am Samstag, 1. Juli, mit Reggae/Ragga und Dancehall das Dach der Bastion zum Kochen bringen. Karten für diese Veranstaltungen gibt es bei Juwelier Schairer beim Kirchheimer Rathaus, Telefon 0 70 21 / 24 04, und an der Abendkasse.

cb