Infoartikel

Rund die Hälfte besitzt den E-Personalausweis

Wer zur Zulassungsstelle geht, sollte Zeit mitbringen. Online geht es bequemer, ist allerdings noch ziemlich kompliziert.Foto: J
Wer zur Zulassungsstelle geht, sollte Zeit mitbringen. Online geht es bequemer, ist allerdings noch ziemlich kompliziert.Foto: Jörg Bächle

Wer sein Fahrzeug künftig online zulassen will, braucht auf jeden Fall einen elektronischen Personalausweis und ein Kartenlesegerät. Den „E-Perso“ gibt es zwar bereits seit 1. November 2010, im Kirchheimer Rathaus geht man jedoch davon aus, dass erst rund die Hälfte der Bürger, die dafür infrage kommen, einen solchen Ausweis besitzen. Wie viele davon die so genannte „eID-Funktion“ freigeschaltet haben und regelmäßig nutzen, ist nicht bekannt. Erst seit 2017 ist die „eID-Funktion“ dauerhaft aktiviert.bk

Anzeige