Infoartikel

Satire darf alles

Auch SPD-Ortsvereinsvorsitzender Martin Mendler ließ die Anschläge auf das Satiremagazin Charlie Hebdo in Paris nicht unerwähnt. Doch die Demokratie sei stärker als der Terror. Die Mehrheit der Muslime in Deutschland sei friedlich gestimmt und bekenne sich „zur Wertordnung unseres Staates“. Dennoch habe der Islamismus natürlich etwas mit dem Islam zu tun. Die arabische Welt befinde sich als Kulturland des Islam in einer tiefen Krise. Dem Islam stehe eine selbstkritische Beschäftigung mit sich selbst bevor. Nach dem schäbigen Attentat von Paris müsse man nicht nur eine Lanze für die Freiheit brechen, sagte Mendler, sondern „auch für die Satire, die alles und jeden aufspießen und ins Lächerliche ziehen darf.“ Zur Freiheit gehöre, „nicht nur zu lachen, wenn die Gegner verarscht werden, sondern auch dann, wenn man selbst auf die Schippe genommen wird.“alm

Anzeige