Infoartikel

Schon Teil eins wurde in der Region gedreht

Der erste Teil der Fernsehreihe „Die Bestatterin - Der Tod zahlt alle Schulden“ ist vor zwei Jahren - ebenfalls in Neidlingen, Hepsisau und Umgebung - gedreht worden. Fernsehpremiere im Ersten hatte der Film vergangenes Jahr im Juni.

Angelegt worden ist „Die Bestatterin“ als spannender, unterhaltsame Krimi-Reihe mit atmosphärischen Aufnahmen von der Schwäbischen Alb, schwarzem Humor, Lokalkolorit und von Dialekt geprägten Dialogen.

Im Mittelpunkt steht die junge Bestatterin Lisa Taubenbaum (Anna Fischer), die nach einem Unfall ihrer Eltern aus Berlin in ihr Heimatdorf zurückkehrt und sich des elterlichen Betriebs annimmt. Dort ereignen sich immer wieder Todesfälle, die Lisa verdächtig vorkommen. Mit ihren Ermittlungen macht sie sich allerdings nicht nur Freunde.

Aktuell laufen die Dreharbeiten für „Die Bestatterin - Die unbekannte Tote“. Teil zwei der Krimi-Reihe wird voraussichtlich im Herbst 2021 ausgestrahlt.

„Die Bestatterin“ ist eine Produktion der „die film gmbh“ im Auftrag von ARD Degeto und SWR für die ARD. Produzenten sind Uli Aselmann und Sophia Aldenhoven. Die Redaktion liegt bei Ulrich Herrmann und Katja Kirchen.bil

Anzeige