Newsticker

Linienbus ausgebrannt

Römerstein. Auf der Schwäbischen Alb ist am heutigen Nachmittag ein Schulbus komplett ausgebrannt. Die 30 Schüler in dem Bus konnten sich rechtigzeitig ins Freie retten und kamen mit einem Schrecken davon. 

Anzeige

Der Schulbus war kurz vor 16 Uhr am Ortsende von Hengen in Richtung L 245 nach Römerstein unterwegs, als der 56-jährige Fahrer eine Warnleuchte des Motors aufblinken sah.Er stellte das Fahrzeug ab und schaltete den Motor aus. Der Mann bemerkte sofort, dass es aus dem Motor herausrauchte und forderte die Fahrgäste auf, den Bus zu verlassen. Kurze Zeit später stand das gesamte Fahrzeug bereits in Flammen.

Nach ersten Erkenntnissen blieben die Schüler  unverletzt. An dem 18 Jahre alten Linienbus entstand Totalschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro. Am Brandort waren die Feuerwehr und der Rettungsdienst mit mehreren Fahrzeugen. Die Polizei geht nach derzeitigem Ermittlungsstand von einem technischen Defekt als Brandursache aus.  lp