Newsticker

Schwerer Unfall mit mehrern Beteiligten

Kirchheim. Eine schwer verletzte Fußgängerin, zwei leicht verletzte Autofahrer und sieben beschädigte Fahrzeuge, davon drei nicht mehr fahrbereit, sind die Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls am Donnerstagabend in Kirchheim.

Anzeige

Ein 75-Jähriger fuhr mit seinem automatikbetriebenen Mercedes vom Parkplatz des Hallenbades nach rechts in die Friedrichstraße ein. Hierbei übersah er eine 94-jährige Fußgängerin, die mit ihrem Rollator die Straße aus seiner Sicht von rechts nach links überquerte. Die Frau wurde von dem Pkw erfasst und auf die Fahrbahn geschleudert. Sie erlitt schwere Verletzungen.

Nach der Kollision mit der Fußgängerin raste der Mercedes nach Zeugenaussagen mit Vollgas weiter in Richtung Wehrstraße. Hierbei streifte er einen verkehrsbedingt wartenden Pkw. Ohne anzuhalten setzte der 75-Jährige seine Fahrt fort und kollidierte nach etwa 35 Metern mit einem geparkten Auto. An der Kreuzung mit der Wehrstraße prallte er gegen einen vorfahrtsberechtigten Pkw und stieß anschließend gegen einen dort am Fahrbahnrand abgestellten Skoda. Dieser wurde auf zwei davorstehende Fahrzeuge geschoben.

Der Unfallverursacher sowie der Pkw-Lenker, dem er die Vorfahrt nahm, mussten mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Drei beschädigte Autos waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Der Schaden wird auf 27 000 Euro geschätzt. Die Polizei sucht nach der Unfallursache. lp