Kirchheim

Serie: Teckbote meets . . .

Symbolbild

Kirchheim. Wenn Teckboten-Leser verreisen, ist oft das heimische Blatt mit im Gepäck. Vor Ort wird nicht nur ausgiebig der Teckbote gelesen, sondern auch die örtlichen Blätter. „Teckbote meets . . .“ heißt deshalb die neue Serie, in deren Rahmen die Redaktion auf jede Menge Zusendungen von Lesern hofft. Es geht darum, eine Ausgabe des Teckboten gemeinsam mit einem Exemplar einer Tages- oder Wochenzeitung, die am Urlaubsort erscheint, darzustellen, am besten im passenden Ambiente, so wie auf unserem heutigen Beispiel. Doch es muss nicht immer Ausland sein, auch Beiträge aus der weiteren Region sind willkommen. Natürlich funktioniert das Ganze auch andersrum: Wenn Tante Erna aus Berlin auf Familienbesuch in der Region rund um die Teck weilt, darf sie gern die Berliner Morgenpost oder eine andere Veröffentlichung mitbringen und ein Foto mit derselben sowie dem Teckboten schießen, zum Beispiel im Innenhof der Teck oder vor dem Kirchheimer Rathaus. ist

Beiträge zur neuen Serie gehen bitte mit Bild, kurzer Erklärung und dem Stichwort „Teckbote meets“ an redaktion@teckbote.de


Anzeige