Kirchheim

Sicher radeln durch Ötlingen

Sanierung Ötlingens Hauptverkehrsader, die Stuttgarter Straße, wird ab Montag erneuert. Erster Bauabschnitt ist der Ortsausgang Richtung Wendlingen.

Eine Verkehrsinsel soll Autofahrer aus Richtung Wendlingen ausbremsen.Foto: Markus Brändli
Eine Verkehrsinsel soll Autofahrer aus Richtung Wendlingen ausbremsen.Foto: Markus Brändli

Ziel der Sanierung ist es, die Geschwindigkeit, vor allem im Bereich des Ortsausgangs Richtung Wendlingen, zu senken und die Sicherheit für Radfahrer zu verbessern. Der erste Bauabschnitt reicht bis zur Stuttgarter Straße 215.

Anzeige

Während der Bauarbeiten wird der Verkehr auf verengten Fahrspuren beidseitig, in einzelnen Bauabschnitten einspurig, an den Baustellen vorbeigeleitet. An den einspurigen Abschnitten regeln provisorische Ampeln den Verkehr. Während der Stoßzeiten müssen Autofahrer dort mehr Zeit einplanen. Die Stuttgarter Straße ist damit, wenn auch eingeschränkt, aus beiden Richtungen befahrbar.

Im Zuge der Sanierung werden die Gehwege an der Stuttgarter Straße umgestaltet. Am Ortseingang wird eine Verkehrsinsel eingebaut, um das Tempo zu reduzieren. Außerdem entstehen Parkmöglichkeiten. Auch Fahrradfahrer kommen nicht zu kurz: Für sie gibt es neue Schutzstreifen auf der Straße.

Die Anwohner der Baustellen werden zu Veranstaltungen eingeladen, in denen sie über die Planungen informiert werden.

Der Technik- und Umweltausschuss der Stadt Kirchheim hatte 2015 grünes Licht für das Ötlinger Sanierungsgebiet gegeben. Bis Ende 2018 sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein. pm