Infoartikel

So viel landet in der Tonne

Im Jahr 2 013 hat jeder Bürger im Landkreis durchschnittlich 114,9 Kilogramm Hausmüll produziert. Zum Vergleich: 1 998 lag die Hausmüllmenge noch bei 95,3 Kilogramm pro Einwohner. Bis 2 019 soll wieder weniger Abfall in der Restmülltonne landen. Zielmenge sind 115,5 Kilogramm pro Einwohner und Jahr. Möglich soll das werden, weil Kunststoffe schon bald nicht mehr im Hausmüll, sondern getrennt entsorgt werden. Papier schlägt mit 83,25 Kilogramm pro Bewohner und Jahr zu Buche. 1 998 waren es pro Kopf 77,25 Kilogramm. Auch die Verpackungsmüllmenge steigt weiter an. 33,2 Kilo warf jeder Kreiseinwohner 2 013 im Schnitt in den Gelben Sack. 1 998 waren es noch 24,8 Kilo pro Einwohner. In der Biotonne jedes Bürgers im Landkreis landeten 2 013 im Schnitt 70,2 Kilo. 1 998 waren es 58,7 Kilo.adö

Anzeige