Lokale Wirtschaft

Standardisierung sichert hohe Qualität

Die Kirchheimer Firma GO Druck Media Verlag erhält als landesweit erstes Unternehmen für den gesamten Produktionsprozess das begehrte PSO-Zertifikat nach der neuen, verschärften Prüfungsordnung.

FRANK HOFFMANN

Anzeige

KIRCHHEIM Der Prozess-Standard Offsetdruck (PSO) hat sich in den vergangenen Jahren als verbindlicher Qualitätsmaßstab für die Druckindustrie etabliert. Immer mehr Betriebe richten ihre Produktion nach PSO aus und erzielen damit qualitativ hochwertige Druckergebnisse. Vergeben wird das Zertifikat inzwischen gemeinsam vom Verband Druck und Medien in Baden-Württemberg und der Forschungsgesellschaft Druck (FOGRA), und seit diesem Jahr gelten noch strengere Vergaberichtlinien für die Qualitätsnorm. Der erste Betrieb in Baden-Württemberg, der den kompletten Produktionsprozess von der Datenerzeugung bis zum Druck nach der neuen Prüfungsordnung zertifizieren ließ, ist die Kirchheimer Druckerei GO.

"Wer im Interesse seiner Kunden gleichbleibend höchste Qualität liefern will, darf in der Produktion nichts dem Zufall überlassen", beschreibt Ulrich Gottlieb, geschäftsführender Gesellschafter von GO Druck Media Verlag, die Motivation des Unternehmens, das aufwändige Prüfverfahren anzugehen. Rund ein halbes Jahr hat sich das Team der Kirchheimer Druckerei auf die Prüfung vorbereitet und den gesamten Produktionsprozess akribisch durchleuchtet. Zudem wurde in neueste Technik investiert. Eine moderne Workflow-Software und ein vollautomatischer Belichter wurden installiert, und im Drucksaal steht seit einigen Monaten mit der Speedmaster XL 105 das derzeitige Top-Produkt aus dem Hause Heidelberger.

Ende Februar war es dann so weit: Die Prüfungskommission des Druckverbands und der FOGRA rückten an, um die Produktionsabläufe bei GO minutiös unter die Lupe zu nehmen. Bei der Prüfung nach ISO 12647-2 Prozess-Standard Offsetdruck (PSO) wird das Hauptaugenmerk auf ein reibungsloses Zusammenspiel der einzelnen Arbeitsschritte und eine gleichbleibend hohe Qualität der Endprodukte gelegt. Die Mannschaft des Kirchheimer Unternehmens hat alle Tests mit Bravour bestanden und durfte in dieser Woche die Urkunde "für die nachgewiesene Qualität und Kompetenz des Unternehmens" aus den Händen von Bernd-Olaf Fiebrandt, Leiter der Abteilung Technik beim Verband Druck und Medien, entgegennehmen.

Wertvoll ist die Auszeichnung natürlich in der Außendarstellung, weil sie den Kunden den hohen Qualitätsstandard des Unternehmens belegt. Aber auch nach innen wirkt die PSO-Zertifizierung. "Wir können jetzt wesentlich gezielter in den klar strukturierten Produktionsprozess eingreifen, um Fehler zu vermeiden und den Kunden ein optimales Produkt mit konstanter Farbqualität vom Proof bis zum letzten bedruckten Bogen zu garantieren", freut sich Ulrich Gottlieb über die Optimierung der Arbeitsabläufe. Damit verbunden ist eine höhere Produktivität und eine schnellere Auftragsabwicklung durch die Standardisierung. Hinzu kommt eine motivierte Mannschaft, die sich engagiert der neuen Herausforderung gestellt hat und dafür sorgt, dass die hohen Anforderungen der Kunden erfüllt werden.

INFODas 1832 gegründete Unternehmen GO Druck Media Verlag beschäftigt rund 120 Mitarbeiter und produziert anspruchsvolle Drucksachen im Bogen- und Zeitungsrotationsdruck. Im Verlagsbereich erscheinen täglich die lokale Tageszeitung "Der Teckbote" und wöchentlich verschiedene Mitteilungsblätter.