Lokale Kultur

"Szenenwechsel"

KIRCHHEIM Theater für Kinder und Jugendliche steht von Montag, 6. März, bis Mittwoch, 12. April, in Kirchheim im Mittelpunkt der Kinder- und Jugendtheaterwochen. Für den Auftakt von "Szenenwechsel" sorgt am Dienstag, 7. März, in der Stadtbücherei das Junge Ensemble Stuttgart mit "Steht auf, wenn ihr Schwaben seid". Am Donnerstag, 9. März, gibt es, in der Stadtbücherei, mehrere Aufführungen für Kinder ab sechs Jahren von "Der verhexte Knödeltopf" nach dem Buch von Paul Maar mit der Württembergischen Landesbühne Esslingen.

Anzeige

Die Buchhandlung Zimmermann bietet mit "Peter und der Wolf" am Samstag, 18. März, um 14.30 Uhr ein musikalisches Märchen für Kinder ab vier Jahren an. Passend zum Mozartjahr wird vom Kulturring am Donnerstag, 23. März, um 11 Uhr "Frau Silberklang, Mozart und der Vogelsang" für Kinder ab sechs Jahren in der Waldorfschule aufgeführt. Für Kinder ab vier Jahren präsentiert der Kulturkreis Ötlingen am Sonntag, 26. März, um 15 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus Ötlingen das Stück "Wenn Teddybären träumen" mit dem Theater Blinklichter.

Gleich zwei Mal wird vom Kulturring das Stück "Das war der Hirbel" nach dem Buch von Peter Härtling für Schulklassen aufgeführt: am Mittwoch, 29. März, im Jugendhaus Linde und am Donnerstag, 30. März, in der Waldorfschule.

Für Vorschul- und Grundschulkinder kommt am Dienstag, 4. April, um 14.30 Uhr das Puppentheater Firlefanz mit "Florian im Elfenland" in die Buchhandlung Schieferle. Am Donnerstag, 6. April, hat der club bastion für Schüler der 3. Klassen das Ein-Mann-Theater Hein Knack mit dem Stück "Nils Niegenug" engagiert, ein Theaterstück über das Unbedingt-Haben-Wollen und die heißen Wünsche.

Erzähltheater für Kinder ab zehn Jahren gibt es am Dienstag, 11. April, in der Alleenschule. Stadtbücherei und WLB Esslingen bringen Robinson Crusoe auf die Bühne. Den Abschluss von "Szenenwechsel" bilden "Die sieben Raben". Schüler der Klasse 3 der Eduard-Mörike-Schule spielen für Kindergartenkinder. Für einige zusätzliche Aufführungen vor allem am Nachmittag und am Wochenende, gibt es noch Karten bei den Veranstaltern.

pm