Kirchheim

Unter einem günstigen Stern

Falkstockfestival bei perfektem Sommerwetter auf der Bastion

Unter einem günstigen Stern
Unter einem günstigen Stern

Kirchheim. Ausverkauftes Haus, perfektes Wetter und großartiges Pub­likum haben das Falkstockfestival dieses Jahr zu einer einzigartigen Sommernacht gemacht. Die neunte Auflage des Festivals auf dem Dach der Bastion war ein voller Erfolg. Es sind rund 3 000 Euro Reinerlös zusammengekommen.

Anzeige

Im Andenken an ihren an Leukämie verstorbenen Freund, haben die Freunde des Kirchheimer Musikers Falko Rupprecht vor neun Jahren die Veranstaltung „Falkstock“ ins Leben gerufen. Die Helfer arbeiten ehrenamtlich, die Bands spielen umsonst und die Einnahmen werden der Stefan-Morsch-Stiftung gespendet, die die erste deutsche Datei für Knochenmark- und Stammzellenspender betreibt.

Los ging der sonnige Abend mit dem Stuttgarter Singer-Songwriter Florijan van der Holz. Mit Gitarre, Loopmaschine, Trompete, Xylofon, unverwechselbarer Stimme und beeindruckenden deutschen Texten hat der Multi-Instrumentalist die Messlatte für den Abend gleich mal sehr hoch gesetzt. Vergleiche mit den großen der Szene wie Gisbert zu Knyp­hausen und Philipp Poisel sind hier absolut angebracht.

Danach gab es ein Novum in der Falkstockgeschichte: Bereits um 18  Uhr war die Tanzfläche komplett voll. Der Grund hierfür heißt Grup Huub, deren Musiker aus Bissingen und Nabern stammen. Letztes Jahr noch mit ihrem Bühnendebüt beim Falkstock, findet der nächste Auftritt dann schon beim Chiemsee Summer Festival statt, einem der größten Festivals Deutschlands. Wer den Auftritt der Ska-Polka-Gute-Laune-Musiker gesehen hat, versteht aber auch sofort warum. Fröhliche, tanzbare Musik und eine Spiel- und Tanzfreude auf der Bühne, die sofort auf das Pub­likum überspringt.

Die Herzen der weibliche Zuhörerschaft haben dann bei Sonnenuntergang die Piloten und Piraten erobert: Hip-Hop mit Band. Sie Deutscher Sprechgesang mit anspruchsvollen, nachdenklichen und witzigen Texten – gepaart mit tollen Melodien, gespielt von super Musikern. So gut kann Hip-Hop sein. Dementsprechend haben es die Jungs dann auch geschafft, die volle Aufmerksamkeit des Publikums auf sich zu ziehen, was sich später dann auch beim CD-Verkauf bemerkbar gemacht hat. Diese Einnahmen wurden übrigens auch gespendet.

Die Sommernacht ist lau, die Stimmung ist ausgelassen – die perfekte Zeit für den Headliner. Die Skaletons aus Freiburg. Wie der Name schon verrät gab es Ska, Ska, Ska.

Und wer schon einmal beim Falk­stock war, kann sich die Szenerie recht gut vorstellen: viel Staub, von Tanzschuhen aufgewirbelt, sich glücklich in den Armen liegende Menschen, überschäumende Freude und noch mehr überschäumendes Bier (was die die Spendenkasse freut) und ein paar Musiker, die sich bereits nach wenigen Takten in das Kirchheimer Publikum verliebt hatten.

Dank der vielen Helfer, der Bands, des Clubs Bastion, der tollen Kulisse und des beeindruckenden Kirchheimer Publikums, schauen die Veranstalter auf eines der schönsten Falkstocks der letzten Jahre zurück und freuen sich auf das zehnjährige Jubiläum im nächsten Jahr.ds

Unter einem günstigen Stern
Unter einem günstigen Stern