Lokale Kultur

Unterwegs auf der Seidenstraße

Angela Brandl berichtet am 29. März über ihren Trip mit dem „Motorradl“ vom bayerischen Moosburg nach Peking

Kirchheim. Sagenumwoben, faszinierend bunt und erschreckend arm: die Seidenstraße zwischen Istanbul und Xian ist ein Weg der Kontraste. Angela Brandl, in Kirchheim schon bestens bekannt durch ihre zweijährige spektakuläre „Reise zum Horizont“, hat sich inzwischen einen weiteren lang gehegten Traum erfüllt: allein mit ihrem Motorrad legte sie die über 28 000 Kilometer lange Strecke von ihrem Wohnort in Bayern bis nach Peking zurück. Bei BMW-Schäufele in der Brunnenstraße in Jesingen wird sie darüber am Samstag, 29. März, ab 20 Uhr berichten.

Nach ihrer Rückkehr hatte Angela Brandl zunächst rund 6 000 Dias zu sichten, die auf dieser abenteuerlichen Reise entstanden waren, um die faszinierendsten Aufnahmen auszuwählen: Authentische Musik und spannende Schilderungen nehmen die Besucher einmal mehr mit auf staubige Pisten und Wege voller Schlaglöcher und lassen sie den Zeitdruck spüren, wenn das Motorrad zum falschen Zeitpunkt streikt.

Immer wieder stand für die abenteuerlustige Weltenbummlerin das Weiterkommen auf Messers Schneide, immer wieder waren es Glück, Selbstvertrauen und die Hilfsbereitschaft der Menschen, die letztlich für einen guten Ausgang sorgten.

Informationen über den Vortragsabend zum Abenteuer Seidenstraße in der Brunnenstraße in Jesingen, können abgerufen werden unter www.angelabrandl.de beziehungsweise beim Veranstalter unter www.bmw-schaeufele.de. pm

Anzeige