Kirchheim

Urtypisch deutsch!Pro

Reinheitsgebot! Was wäre vertrauter, verlässlicher, heimeliger als dieses Gütesiegel für deutsches Bier? Im Vertrauen auf dieses Reinheitsgebot ist deutsches Bier so ursprünglich wie urtypisch – zumindest gefühlt. Natürlich sind wir nicht schon seit Jahrtausenden ein Volk der Biertrinker. Wir sind ja noch nicht einmal seit Jahrtausenden ein Volk! Aber seit einem halben Jahrtausend, seit 1516, haben wir etwas, was uns vereint: das Bayerische Reinheitsgebot, aus dem sich das Deutsche Reinheitsgebot entwickelt hat.

Nie war die Sehnsucht nach dem Ursprünglichen so groß wie heute. Warum also sollten wir uns das Ursprünglichste, was wir haben, verwässern lassen: unser Bier? Wer Bier mit Zusätzen trinken will, mag das gerne tun. Jedem das Seine. Aber dann darf man es auch nicht „Bier“ nennen. Wo „Bier“ draufsteht, muss „Bier“ drin sein – und zwar in Rein(heits)form.ANDREAS VOLZ

Anzeige