Newsticker

Verfolgungsjagd nach Parkplatzstreit

Weilheim. Ein Streit um einen Parkplatz in Weilheim hat in der Nacht von Montag auf Silvester seine Fortsetzung in einer Verfolgungsjagd gefunden, die erst in Esslingen endete. 19-Jähriger hatte seinen Audi mitten in einer Hofeinfahrt in der Bissinger Straße in Weilheim geparkt und sich anschließend in die dortige Gaststätte begeben. Als ein 24-jähriger Anwohner wegfahren wollte, ging er zusammen mit einem Bekannten in die Gaststätte, wo sie den Fahrer des Audi antrafen.

Anzeige

Nach einem Wortgefecht verließen die drei die Gaststätte. Ihnen folgten mehrere Bekannte des 19-Jährigen. Vor der Gaststätte versetzte einer der Männer dem Bekannten des 24-jährigen Anwohners einen Faustschlag ins Gesicht. Zu dieser Zeit fuhr der 19-Jährige seinen Audi weg. Der 24-Jährige sowie sein 22-jähriger Bekannter stiegen in ihren Smart und fuhren Richtung Autobahn weg. Auf der Fahrt bemerkten sie plötzlich den Audi hinter sich, dessen Fahrer durch ständiges Lichthupen auf sich aufmerksam machte. An der Anschlussstelle Wendlingen fuhren beide auf die B 313 Richtung Plochingen. Dort wurde der Smart-Fahrer mehrfach ausgebremst und musste nach links ausweichen, um einen Unfall zu verhindern. Als der Smart-Fahrer kurz vor der Überleitung zur B 10 den Audi links überholen wollte, zog dieser ebenfalls nach links. Dabei streiften sich die beiden Fahrzeuge.

Auf der B 10 fuhr der Audi ständig in Schlangenlinien vor dem Smart her. An der Ausfahrt Esslingen-Stadtmitte drängte er den Smart in die Ausfahrt. Dort, auf der Vogelsangbrücke angekommen, lieferten sich die Kontrahenten aufs Neue ein Wortgefecht. Die mittlerweile verständigte Polizei nahm sich schließlich der beiden an. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von 1 000 Euro. Der Audi-Fahrer muss nun unter anderem mit einer Anzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr rechnen.lp