Kirchheim

Vermissen Sie den Schnee?

Winterwunderland? Fehlanzeige! Bisher macht der Winter, was er will. Schnee ist auf der Schwäbischen Alb rar geworden. Der Teckboten hat sich umgehört: Fehlt Spaziergängern, Wintersportlern und Co. der Schnee? Von Gerd Esslinger

Günter Diehm aus Westheim: „Wir kommen aus der Nähe von Frankfurt und machen hier ein paar Tage Urlaub. Was uns hier fasziniert, hat nichts mit Winter oder der Schwäbischen Alb direkt etwas zu tun, sondern einfach mit der Tatsache, dass man hier seine Ruhe hat. Ausspannen und Ruhe genießen, dazu brauche ich nicht unbedingt Schnee.“ Foto: Melissa Seitz
Gabi Haas aus Bissingen: „Ich bin eh keine Alpinskifahrerin, im Gegensatz zu meinem Mann, der hier das Skifahren gelernt hat. Wir machen jetzt eher Langlauf, wobei das mit dem Schnee in den letzten Jahren auch immer schwieriger wurde. Ohne Schnee sind jetzt eben mehr Spaziergänge und Wanderungen angesagt, aber vielleicht kommt ja noch was.“ Foto: Gerd Esslinger
Wolfgang Eiberger aus Schopfloch: „Früher hatten wir hier ein Ferienhaus und heute wohnen wir ganz in Schopfloch. Als es noch vor ein paar Wochen Schnee hatte, haben wir extra neue Langlaufski gekauft und fuhren dann von der Pfulb ins Hasental. Jetzt, ohne Schnee, machen wir halt seniorengerechte Wanderungen mit Stöcken. Aber der Winter kommt noch.“ Foto: Gerd Esslinger
Monika Ruther aus Gutenberg: „Noch vor zwei Wochen war ich mit den Enkeln hier mit dem Schlitten unterwegs und habe nach einer Wanderung durchs Moor einen Schneemann gebaut. Wir lieben den Schnee und ich bin sicher, dass er noch kommt. Aber mit dem Kinderwagen hat diese Witterung auch ihre Vorteile, es schiebt sich nicht so schwer.“ Foto: Gerd Esslinger
Werner Wiechmann aus Schopfloch: „Bei uns läuft ja nicht mal mehr der Lift, selbst wenn es Schnee hätte, wegen der ganzen unleidigen Querelen um die Pachtverträge. Aber mir und meiner Frau fehlt der Schnee trotzdem. Als Naturmenschen lieben wir die vier Jahreszeiten, und da gehört der Winter einfach dazu, auch wenn wir dann schippen müssen.“ Foto: Melissa Seitz
Jan Hiller aus Notzingen: „Natürlich wäre die Landschaft mit Schnee bedeutend schöner und ich erinnere mich auch noch gut an die Zeit, wo man sich abends mit Freunden zum Flutlichtfahren getroffen hat. Aber auch ohne Schnee hat die Schwäbische Alb ihren Reiz und man kann bei herrlich frischer Luft seinen Kopf ausdampfen lassen.“ Foto: Melissa Seitz

Anzeige