Lokale Kultur

Von Christoph Sonntags "Bescht oph" bis zu den legendären "Rattles"

WENDLINGEN Unbeirrt von den Querelen um den Verkauf des Wendlinger Festplatzes ist es dem Verein "Zeltspektakel Wendlingen - Köngen" gelungen, für das inzwischen schon 24. Wendlinger Zeltspektakel ein attraktives und für alle Altersgruppen interessantes Programm zusammenzustellen. Den Auftakt bildet am Donnerstag, 5. Oktober, der schwäbische Kabarettist Christoph Sonntag mit seinem Programm "Bescht oph". Spritzig, frech und oft "political correctness" knapp verfehlend, sprudeln die Gags nur so aus ihm heraus. Er sagt immer wieder einmal das, was andere denken und präsentiert damit gut gemachtes Kabarett.

Anzeige

Ein sehnlicher Wunsch vieler Besucher des Zeltspektakels geht bei der 24. Auflage des Festivals in Erfüllung: Am Freitag, 6. Oktober, kommt endlich wieder ein Stück Irland ins Zelt. Den Auftakt der "Irischen Nacht" bestreitet "Boris Attila Kunz". Der Sänger und Vortänzer von "Beatless" und "Moria" zieht in seinem Soloprogamm "Celtic Collection" das Publikum in seinen Bann. Mit seiner außergewöhnlichen Stimme trägt er vorwiegend irische Lieder auf der akustischen Gitarre vor.

Direkt aus Irland eingeflogen, verzaubert dann das junge Quintett "Beoga" mit einem innovativen und eigenständigen, dabei aber extrem tanzbaren Sound. Die originelle Besetzung mit zwei Button Accordions, Bodhran, Keyboard und Fiddle, noch dazu mit Niamh Dunne, einer der besten neuen Frauenstimmen, verspricht dem Namen des irischen Quintetts alle Ehre zu machen: "Beoga" ist das gälische Adjektiv für "lebendig". Kein Wunder, dass die kommenden "New Folk Wizards" für den kommenden "Irish Music Award" als "Best Trade Newcomers" nominiert sind.

Die "Goo Birds Flight" spielen eine energetische Mischung aus Folk und Rock, gepaart mit einer gehörigen Prise Spielfreude und großer Professionalität. Das Repertoire reicht von mitreißenden Road Songs und treibenden Instrumental-Einlagen über traditionelle Jigs & Reels bis hin zu einfühlsamen Balladen. Die mitreißenden Songs schreibt die Gruppe selbst, und die Texte der "Goo Birds Flight" erzählen von der Geschichte Irlands oder Schottlands, vom Meer, vom Fernweh, von der Liebe und anderen Leidenschaften bis hin zum Tod . . .

Am Samstag, 7. Oktober, präsentiert um 14 Uhr die Zauberbühne ihr Mitmachzaubertheater für Kinder ab fünf Jahren: "Eine Zauberreise um die Welt". Die vielen Menschen von Veranstaltungen des SWR 1 bekannte Reutlinger "Shakin Daddes Band" wird die "Oldienacht" am Abend des 7. Oktobers eröffnen. Tanzbegeisterte dürfen sich bei Hits und Klassikern auf die Tanzfläche entführen lassen. Anschließend soll die Post abgehen bei der deutschen Antwort auf die "Beatles".

Die "Rattles" wollen das Publikum im Zelt mit Rattles-Klassikern und Rock'n'Roll Cover-Versionen begeistern. Seit 1960 sind die Rattles ein fester Begriff in der deutschen Musikszene. Bereits 1966 mit den englischen Vorbildern gemeinsam auf Deutschlandtour, haben sie bis heute nichts von ihrer Beat-Power verloren. Bei den "Legends-of-Pop"-Veranstaltungen von SWR 1 haben sie letztes Jahr im Süddeutschen Raum einmal mehr bewiesen, dass sie Garanten für gut besuchte Konzerte und ausgelassene Stimmung sind.

Der Sonntag, 8. Oktober, beginnt bei freiem Eintritt mit dem traditionellen Frühschoppen mit Live-Musik ab 11 Uhr. Damit sich große und kleine Gäste wohlfühlen, gibt es parallel dazu wieder das beliebte Kinder-Kreativprogramm. Wie immer familienfreundlich präsentieren die Spektakler Europas wohl bekannteste A-capella-Band "Flying Pickets" mit ihrem Programm "Changing Times" bereits um 19 Uhr. Für die "Flying Pickets" gibt es keine stilistischen Grenzen. Aus einer Mischung von Pop, Blues, Jazz, Gospel, Soul und Rock webt das Quintett mit stimmlicher Perfektion seinen ganz eigenen Sound. Da sitzt jeder Ton, trifft jeder Song mit einer beachtenswerten Präzision das musikalische Herz. Die Band ist jetzt noch moderner, flexibler, stilistisch vielseitiger und liefert mit dem aktuellen Album "Everyday" den Höhepunkt der bisherigen Kariere ab.

Vorverkaufsstart ist am Samstag, 2. September, auf den Wochenmärkten in Wendlingen und Köngen. Weitere Informationen über das Festival, Preise und Vorverkaufsstellen können unter www.zeltspektakel.de abgerufen werden. Dort können Karten auch online bestellt werden.

pm