Kirchheim

Von Queen bis Verdi - Welthits vom Musikverein Lindorf

Konzert Die Lindorfer Musiker stellen ihr Jahreskonzert unter den Titel „Musikalische Welterfolge“.

Trompete
Symbolbild

Kirchheim. Es war vielseitig und mitreißend - das Jahreskonzert des Musikvereins Lindorf am vergangenen Samstag in der Waldorfschule in Ötlingen.

Anzeige

Die Jugendkapelle unter ihrem Dirigenten Jürgen Martin spielte mit 28 Musikern Welthits von Adele oder den Beatles, und sie ließen sich auch durch einen minutenlang anhaltenden Alarm nicht aus der Ruhe bringen. Die hohe Zahl an Jungmusikern ist für den Musikverein im kleinsten Stadtteil Kirchheims die Belohnung für eine erfolgreiche Jugendarbeit.

Die Stammkapelle unter ihrem Dirigenten Marco Grois bewies die Bandbreite ihres Könnens gleich mit ihrem ersten Titel „Let me entertain you“. Der Titel wurde zum Programm. „In the mood“ brachte anschließend das Publikum - nomen est omen - so richtig in Stimmung, ehe beim Queen-Titel „Bohemian Rhapsody“ nach allen Regeln der Blasmusikkunst gerockt wurde. Im Gegensatz dazu standen Auszüge aus Verdis Aida und La Traviata. Die melancholischen Songs von Simon and Garfunkel forderten den Musikern eine ganze Menge Konzentration ab. Dabei spielte es keine Rolle, ob „Mrs. Robinson“ einem jungen Liebhaber die „Reifeprüfung“ abnahm, oder bei den „Sounds of silence“ über die verlorene Liebe geklagt wurde.

Natürlich war die Kapelle auf die positive Rückmeldung des Publikums mit entsprechenden Zugaben vorbereitet, beispielsweise mit einem Stück aus der traditionellen Blasmusik, dem Florentiner Marsch von Julius Fucík. Die zweite Zugabe war dann auch ein besonderes Highlight für die Jugendkapelle. Zusammen mit der Stammkapelle spielten über 50 Musiker auf der Bühne und präsentierten dem Publikum „We are the world“. Im Rahmen des Jahreskonzertes gab es noch ein weiteres Highlight. Werner Martin wurde die Verdienstmedaille des Internationalen Musikbundes CISM von Herrn Georg Frank vom Blasmusikverband für seine langjährige Tätigkeit als aktiver Musiker verliehen.

Werner Martin, seit 1950 Mitglied im Musikverein, hatte im Laufe von über 65 Jahren als Musiker viele Ämter inne. Zudem verbinden ihn Freundschaften zu anderen Musikern, die ihn seit seiner Kindheit begleiten und mit denen er bis heute jeden Dienstag bei den LinOldies Musik macht. Das eindrücklichste Erlebnis in seinem Musikerleben ist aber die Tatsache, dass Tochter, Sohn und seine drei Enkel ebenfalls aktive Spieler im Musikverein Lindorf sind. Bei so viel Generationsübergreifendem verwundert es dann auch nicht, wenn Werner Martin auf die Frage, was ihm die Blasmusik bedeute, einfach antwortet: „Blasmusik ist mein Leben.“pm