Lokale Kultur

"Wo wir dich loben, sollen neue Lieder wachsen"

KIRCHHEIM Der Pop-Chor der Evangelischen Landeskirche in Württemberg, der "Laki-Pop-Chor", ist im Frühjahr wieder auf Konzerttour und kommt am Samstag, 18. Februar, nach Kirchheim in die Martinskirche. Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Anzeige

Mit seinen etwa 50 Sängerinnen und Sängern aus ganz Württemberg bietet der Auswahlchor an diesem Abend ein vielseitiges Programm aus dem Pop- und Gospel-Chorbereich. Das neue Liederheft "Wo wir dich loben, wachsen neue Lieder", das vor kurzem von den Evangelischen Landeskirchen in Baden und Württemberg, der Evangelischen Kirche in der Pfalz und der reformierten Kirche von Elsass-Lothringen herausgegeben wurde, wird bei diesem Mitsingekonzert im Mittelpunkt stehen.

Mit den Konzertbesuchern gemeinsam sollen Lieder aus diesem Heft eingeübt und gemeinsam gesungen werden. Der Chor bietet eine außergewöhnliche Bandbreite musikalischer Highlights, die von fetzig-groovigen Stücken über Gospels und ruhige Balladen bis hin zu A-cappella-Songs aus der Feder von Micheal W. Smith, Edwin R. Hawkins, Kurt Carr, Andreas Hausmann, Helmut Jost, Albert Frey, Christoph Zehendner und dem amerikanischen A-cappella-Gesangsquintett Glad reicht.

Bei der aktuellen Tour ist auch die Sängerin Sonja Gutmann als Sologast mit dabei. Das musikalische Fundament und die professionelle Begleitung liegt bei der poppig-groovigen Band unter der Leitung von Hans-Joachim Eißler.

Der seit 1990 unter der Leitung von Hans-Martin Sauter bestehende Chor gestaltet jedes Jahr eine Konzerttour oder ein besonderes Chor-Projekt. Vor zwei Jahren war der Chor das letzte Mal in Kirchheim, damals war als namhafter Künstler der christlichen Popmusikszene Andreas Volz mit dabei. Bekannt wurde der "Laki-Pop-Chor" auch durch außergewöhnliche Projekte wie "Sing about", sowie durch das Musiktheater "Der 50. Tag" und durch das wohl erfolgreichste Projekt "Petrus".

pm