Newsticker

Wohnwagenpark ein Raub der Flammen

Donnstetten. Sachschaden, der in die Hunderttausende gehen dürfte, entstand am Freitag gegen 9 Uhr beim Brand eines Wohnwagenparks am Ortsrand von Donnstetten.

Anzeige

Der Betrieb hatte seine Arbeit noch nicht aufgenommen, da kam es aus bislang ungeklärten Gründen zum Brand eines Wohnwagens, der auf den Betriebsgelände des Händlers abgestellt war. Schnell griff der Brand auf weitere Wohnwagen sowie auf Firmengebäude über. Obwohl es den Feuerwehren von Römerstein und Bad Urach innerhalb kurzer Zeit gelang, den Brand unter Kontrolle zu bringen, wurden etwa 30 Wohnwagen und ein Wohnmobil teilweise komplett zerstört.

Heftige Detonationen, hervorgerufen durch Gasflaschen, die sich in den Wohnanhängern befanden und platzende Reifen, erschwerten den Einsatz der Feuerwehren. Durch die rechtzeitige Räumung eines Lagerschuppens, in dem zahlreiche weitere Gasflaschen gelagert waren, gelang es der Feuerwehr Schlimmeres zu verhindern.

Die Anwohner wurden über Lautsprecher aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Die B 465, die unmittelbar am Brandobjekt vorbei führt, musste für etwa eine Stunde für den gesamten Verkehr gesperrt werden. lp