Lokale Wirtschaft

Zur Weiterbildung ins Ausland

Mit Stipendien der IHK-Jubiläumsstiftung in Höhe von jeweils 6 000 Euro hat die Industrie- und Handelskammer (IHK) Stuttgart vier begabte junge Absolventen der Berufsausbildung ausgezeichnet. Mit der Förderung finanzieren die Preisträger darunter Diana Winter aus Kirchheim einen Auslandsaufenthalt, um sich beruflich weiterzubilden.

KIRCHHEIM Tobias Köpf aus Geislingen, Dario Vocino aus Stuttgart, Andrea Wallhof aus Weil der Stadt und Diana Winter aus Kirchheim-Jesingen sind die Stipendiaten, die auf Grund ihrer herausragenden Leistungen ein Stipendium für einen Auslandsaufenthalt bekommen.

Anzeige

Diana Winter absolvierte eine Ausbildung zur Technischen Zeichnerin (Klimatechnik) bei der Firma Keller Lufttechnik in Kirchheim.

Seit 1980, ihrem 125-jährigem Jubiläum, hat die IHK insgesamt 66 besonders begabten Berufsanfängern mit Stipendien in einer Gesamthöhe von etwa 400 000 Euro eine berufliche Weiterentwicklung im Ausland ermöglicht. Die durchschnittliche Dauer der bisher geförderten Auslandsaufenthalte lag bei rund fünf Monaten.

Die Stipendiaten führte der Weg dabei in 13 verschiedene Länder auf fünf Kontinenten. In vielen Fällen ergab sich nach dem Auslandsaufenthalt der Einstieg in anspruchsvolle Positionen.

pm