Kirchheim

Zwischen Waisenhaus und Werkstatt

Kirchheim. Renate und Claus Härtner leben seit September 2014 in Mosambik im Südosten Afrikas. Im Auftrag der EmK-Weltmission arbeiten sie in der Missionsstation Cambine, zu der neben einem Theologischen Seminar mehrere Schulen, Werkstätten und ein Waisenhaus gehören.

Anzeige

Claus Härtner – Pastor und Orthopädietechniker – unterstützt den Direktor der Missionsstation als Projektkoordinator und kümmert sich unter anderem um die Instandhaltung der vielen Gebäude auf dem Gelände. Die Logopädin Renate Härtner arbeitet in der Verwaltung des Waisenhauses. Darüber hinaus bietet sie Nähkurse an. Mit der Produktion farbenfroher Taschen können die Frauen ein kleines Einkommen erzielen.

Renate und Claus Härtner sind am Sonntag, 10. April, zu Gast in ihrer Heimatgemeinde, in der Evangelisch-methodistischen Zionskirche Kirchheim, Armbruststraße 23. Der Gottesdienst beginnt um 10 Uhr, danach berichtet das Ehepaar von den Erfahrungen und Herausforderungen seiner Arbeit. Ein gemeinsames Mittagessen schließt sich an. pm