Geschenkideen

Käse ist nicht gleich Käse

Käse ist nicht gleich Käse
In der Vorweihnachtszeit, an und nach Weihnachten erfreuen sich Fondue und Raclette großer Beliebtheit. Foto: Jörg Bächle

pm. Als Käsefondue bezeichnet man ein Gericht aus geschmolzenem Käse aus der französischsprachigen Schweiz, den Savoyen und dem Piemont stammt.

Anzeige

Neben der Hauptzutat Käse benötigt man Weißwein, der den Käse schön cremig macht und für die richtige Konsistenz des Fondues sorgt. Mit einem Schuss Kirschwasser sowie Knoblauch und Pfeffer kann das Fondue abgeschmeckt werden. Je nach Art des Käses variiert der Geschmack des Fondues: Aus Frankreich stammt beispielsweise das „Savoyer Fondue“, das aus den Käsesorten auf Beaufort, Comté und Emmentaler oder Gruyère besteht. Grundlage für das klassische Käsefondue ist eine Mischung aus Gruyère, Vacherin, Appenzeller und Emmentaler. In der Ostschweiz nimmt man für das Käsefondue vorwiegend Appenzeller Käse. Eine Spezialität aus dem Nordwesten Italiens ist das „Aostataler Fondue“ oder das „Piemonteser Fondue“, die auf der Grundlage von Fontina mit Butter, Eigelb, Milch und weißen Trüffeln zubereitet werden.

Erhitzen und Genießen

Erhitzt werden die Zutaten in einem „Caquelon“, dem Fonduetopf. Zu empfehlen sind Caquelons aus Keramik mit dicker Wand und dickem Boden, da sie sich langsam und gleichmäßig erhitzen und die Hitze lange speichern. Zum Umrühren eignet sich am besten ein Holzlöffel.

Das Caquelon mit dem fertigen Käsefondue wird dann zum Warm halten auf einen Mini-Brenner, ein sogenannten „Rechaud“ mit Brennpaste gestellt. Um Brot und Gemüse in das Käsefondue zu tunken, verwandelt man lange Fonduegabeln mit drei Zinken.

Warum nicht Käse verschenken

„Ausgesuchte Käse für Fondue, die gerne nach den Wünschen der Kunden zusammengestellt und frisch gerieben werden können sind eine tolle Idee“, findet Käseexperte Michael Klaschka vom Käse Michel in Kirchheim. Auch können Käsescheiben für das Raclette geschnitten werden. In der Vorweihnachtszeit, an und nach Weihnachten erfreuen sich Fondue und Raclette großer Beliebtheit in geselliger Runde. Michael Klaschka empfiehlt: Käseplatten für das Fest, Geschenkkörbe oder Gutscheine für Käse gehören zu den außergewöhnlichen Geschenkideen. Oder warum nicht einmal einen selbst gebastelten Gutschein für einen besonderen Fondue- oder Raclette-Abend verschenken?