Sport in Herbst und Winter

Ski-Anzüge aus dem Fachhandel

Ski-Anzüge aus dem Fachhandel
Ski-Jacken und -Hosen sollten an den jeweiligen Enden einen Überstoff haben, der verhindert, dass bei einem Sturz viel Schnee in die Jacke oder Hose gelangt. Foto: Techniker Krankenkasse

lps/Sf. Skifahren geht nur im Winter. Deshalb sollte auch eine passende Kleidung zum Fahren mitgenommen werden. Im Fachhandel gibt es spezielle Ski-Anzüge. Das wichtigste sind zunächst eine Ski-Jacke sowie -Hose. Neben der Ärmel- und der Hosenbeinlänge ist es bei einem Kauf wichtig darauf zu achten, dass die Jacke beziehungsweise die Hose Reflektoren hat, damit man im Dunkeln ausreichend gesehen wird. Darüber hinaus sollte an beiden Ärmelenden ein Stoff sein, der leicht über die Hand gezogen werden kann und eng anliegt, damit im Falle eines Sturzes nicht allzu viel Schnee in die Jacke gelangt. Das Gleiche gilt auch für die Hosenenden.

Anzeige

Unter der dicken Jacke und der dicken Hose sind „atmungsaktive“ Stoffe empfehlenswert, beispielsweise aus Mikrofaser. Denn Skifahren ist Sport und dabei kann jeder schnell ins Schwitzen kommen. Der Schweiß auf Mikrofasern trocknet schneller und nimmt den Geruch nicht auf, wodurch beim Ausziehen der Jacke keine unangenehme Situation entstehen kann. Darüber hinaus kann kalter Schweiß am Innensaum von Kleidung schnell eine Erkältung hervorrufen.

Handschuhe und Schals sind wichtig, um die Extremitäten und den Hals vor Kälte zu schützen. Auch die Füße können schnell kalt werden, wenn nicht auf warme Socken geachtet wird. Hierbei ist es wichtig, dass trotz dicker Socken die Füße genügend Bewegung im Ski-Schuh besitzen, um erstens Blasen zu verhindern und zweitens bei Kälte die Füße in Bewegung halten zu können.

Für viele heißt es nach der Piste erst einmal „Après Ski“. Der Helm wird abgenommen und es wird bis spät in die Nacht gefeiert. Doch auch hier lauern Gefahren, die zu einer Erkältung führen können, weil auch der Kopf unter dem Helm schwitzt. Eine warme Mütze, die selbst die Ohren bedeckt, kann dies verhindern.