Ortsvorstellung Weilheim
Weilheim und Hepsisau haben viel zu bieten

Lebenswerte Stadt
in traumhafter Umgebung

Die Stadt Weilheim und ihr Ortsteil Hepsisau haben viel zu bieten: eine herrliche Landschaft, attraktive Bildungseinrichtungen und Freizeitanlagen, eine lange Tradition, sowie aktive Vereine und Organisationen, die viel zum lebenswerten kleinstädtischen Charme beitragen. Neben den Veranstaltungen und Freizeitangeboten für alle Altersgruppen unter den aktuell rund 10.300 Bürgern ist die Zähringerstadt dank ihrer schmucken Altstadt mit gut erhaltenen Fachwerkgebäuden, der nahe gelegenen Limburg und der Verortung mitten in der reizvollen Natur- und Kulturlandschaft des Biosphärengebiets der Schwäbischen Alb zudem ein beliebtes Ziel für Tagestouristen.

Im Bund der Zähringer

Weilheim an der Teck wurde 1990 in den Bund der Zähringerstädte aufgenommen. Auch wenn Weilheim keine eigentliche Gründung der Zähringer ist, so stand hier im 11. Jahrhundert deren Stammsitz auf der Limburg – von ihr sind nur noch wenige Mauerreste übrig. Die Verbindung zu den übrigen Stadtgründungen des bedeutenden Herzogsgeschlechts war somit naheliegend.

Zwölf Städte in Deutschland und der Schweiz bilden den Bund der Zähringerstädte. Allen ist gemeinsam, dass sie zum Besitztum der Herzöge von Zähringen gehörten, die mit einheitlicher Rechtsprechung und der Verleihung von zahlreichen Rechten an die Orte eine fortschrittliche Regierung über ihre großen Ländereien führten. Stammsitz der Zähringer ist die Limburg bei Weilheim an der Teck, die von Bertold I. erbaut wurde. Heute ist der Zähringermarkt, der in diesem Jahr am 28. September stattfindet, ein fester Bestandteil im gut gefüllten Veranstaltungskalender der Stadt.

Wahrzeichen Peterskirche

Mitten im Städtle befindet sich die Peterskirche, die von 1489 bis 1495 als spätgotische Hallenkirche erbaut wurde. Bereits 400 Jahre davor stand an Stelle der Peterskirche zunächst eine von Herzog Berthold II. vom späteren Geschlecht der Zähringer gestiftete romanische Basilika. Der Turm der Peterskirche ist übrigens auch der Lieblingsplatz des Bürgermeisters. Von dort aus habe Johannes Züfle einen tollen Rundumblick auf Weilheim. „Das ist für mich ein besonderer Ort, hier oben kann man zwischendurch seine Gedanken schweifen lassen und zur Ruhe kommen.“ Wer es dem Bürgermeister gleichtun möchte, kann dies beispielsweise am Samstag, 29. Juni, im Rahmen einer Kirchenführung tun, die von der Volkshochschule angeboten wird. Schwerpunkte der Führung von 15 bis 17.30 Uhr sind die Wandmalereien wie Jüngstes Gericht, Rosenkranzgemälde, die Bildtafeln der Emporen, der Chor und Kirchenfenster, die Kanzel und die Andreas-Goll-Orgel. Anmeldung über https://www.vhskirchheim.de/ und Stichwort Peterskirche.

Mehr Geschichte erfahren

In ihnen steckt das geballte Wissen um die Geschichte der Stadt Weilheim: Quasi als wandelndes Lexikon erklären die Stadtführer/-innen interessierten Bürgerinnen und Bürgern, aber auch Touristengruppen oder Vereinsrunden Besonderheiten der Weilheimer Stadtgeschichte. Natürlich bespickt mit allerlei Anekdoten und amüsanten Details. Auch die Besichtigung der Schlossscheuer oder die Besteigung des Turms der Peterskirche sind nach Absprache möglich. Bei Interesse an einer Stadtführung nimmt das Bürgerbüro unter 0 70 23/1 061 06 Anfragen entgegen und vermittelt an die Stadtführer/-innen weiter.

Fairtrade-Town

Die Stadt Weilheim an der Teck wurde erstmals 2020 mit dem Titel „Fairtrade-Town“ ausgezeichnet. Die letzte Rezertifizierung, die für zwei Jahre gilt, hat die Stadt erfolgreich im November 2023 bestanden.

Fortsetzung folgt auf nächster Seite

Wer sich für den Kauf fair gehandelter Produkte entscheidet, investiert also in bessere Lebens- und Arbeitsumstände für diese Menschen. Gleichzeitig ist Fairtrade ein Schritt in Richtung Nachhaltigkeit. Denn häufig wird bei fairen Lebensmitteln besonders auf einen umweltschonenden An- und Abbau geachtet. In Weilheim gibt es sogar einen Einkaufsführer zu den Mitwirkenden eines fairen Handels in der Stadt, er liegt im Rathaus zum Mitnehmen aus.

Ausgezeichnete Bibliothek

In unmittelbarer Nähe lockt die Stadtbücherei (https://bibliothek.komm.one/weilheim) mit vielen Angeboten, klassisch oder digital, Veranstaltungen und mehr. Nach erfolgreichem Audit im September 2023 erhielt die Stadtbücherei Weilheim für weitere drei Jahre den begehrten Titel einer nach EFQM zertifizierten „Ausgezeichneten Bibliothek“. Ein Schwerpunktthema ist die Leseförderung. Auch im Bereich Leseförderung ist die Bücherei sehr aktiv und kooperiert seit Jahren mit den Weilheimer Schulen. Teilweise wird sogar Unterricht in der Bücherei durchgeführt. Allein hierfür wurden im letzten Jahr 80 Veranstaltungen durchgeführt. Dadurch wird in Weilheim aktiv dem Trend entgegengewirkt, dass Kindern immer weniger vorgelesen wird. Außerdem hilft es Kindern, die nicht sinnerfassend lesen können, in ihrer Entwicklung.

Seniorenforum der Stadt

Das Weilheimer Seniorenforum ist ein wichtiger Baustein für ein gelebtes Miteinander in Weilheim und darüber hinaus ein Ausdruck gelebter Solidarität.

Der Kreis der im Seniorenforum Engagierten hat sich in den vergangenen Monaten deutlich vergrößert, und Angebote wie das Repair-Café oder der Kulturbus sind neu hinzugekommen. Mittlerweile 26 Ehrenamtliche organisieren Treffen und Ausflüge für Gleichgesinnte und tragen so tatkräftig zu einem lebendigen Umfeld der älter werdenden Generation bei. Das Programmheft für das Sommerhalbjahr 2024 steht unter www.weilheim-teck.de/seniorenforum zur Ansicht und zum Download bereit.

Quartiersentwicklungs­planung

Im Rahmen des Projekts „Quartier 2030 – Älterwerden in Weilheim gemeinsam gestalten“ fanden in den vergangenen fast drei Jahren mehrere Veranstaltungen und Formen der Bürgerbeteiligung statt. Auf der Agenda standen mehrere Teilprojekte und es bildeten sich aus einer Umsetzungsplanung vier Arbeitsgruppen, die sich mit den konkreten Ideen und Maßnahmenvorschlägen befassen. Sämtliche Gedanken und Erkenntnisse münden in dem fertiggestellten Quartiersentwicklungsplan, der konkrete Handlungsmaßnamen enthält.

Ab ins kühle Nass

Alle Altersgruppen lockt das Weilheimer Freibad, das 2019 runderneuert wurde: Für knapp über vier Millionen Euro unterzog die Stadt ihr Bad einer grundlegenden Sanierung, bei der Schwimmer- und Nichtschwimmerbecken neu ausgekleidet wurden, ein neuer Kleinkindbereich und neue Umkleiden gestaltet und die Badewassertechnik neu aufgebaut wurden. Saisonkarten für das städtische Freibad können zu den üblichen Öffnungszeiten im Bürgerbüro erworben werden.

Auf die Limburg

Soweit das Auge reicht, prägen Streuobstwiesen das Vorland der Schwäbischen Alb. Ein Glanzpunkt in dieser typischen schwäbischen Landschaft ist die abgerundete Gestalt der markanten Limburg, die sich fast 200 Meter hoch über ihre Umgebung heraushebt. Angestrahlt von der Morgen- oder Abendsonne leuchtet der Weilheimer Hausberg weithin sichtbar und erreicht mit knapp 598 Metern über Meeresspiegelniveau fast die Höhe des nahegelegenen Albtraufs.

Wandern und Walken

Weilheim bietet mit seiner Lage am Trauf der Schwäbischen Alb viele Möglichkeiten der Natur näher zu kommen. Die Stadt ist Ausgangspunkt für herrliche Wanderungen auf die Schwäbische Alb, die zu jeder Jahreszeit ein erholsamer Genuss ist. Ein ausgedehntes und in alle Richtungen verknüpftes Wegenetz lädt zum Radwandern ein. Seit 2004 führt ein Natur- und Kulturlehrpfad durch die Streuobstwiesen der Limburg. Auf elf Schautafeln und rund drei Kilometern Strecke werden anhand von Beispielen aus der direkten Umgebung naturwissenschaftliche, kulturhistorische sowie ökologische Zusammenhänge erklärt. Die Stadt hat insgesamt 13 Wandertafeln auf der Kartengrundlage der Topographischen Karte TK 50 an den Wanderparkplätzen der Markung Weilheim und Hepsisau aufstellen lassen.

Auf den Wandertafeln sind die Albvereinswege, 14 Rundwanderwege einschließlich eines Rollstuhlfahrweges sowie verschiedene Rad-, Mountainbike- und Inlinertouren ausgewiesen. Die Rundwanderwege werden je nach Anspruch in unterschiedlicher Länge von 2,2 bis 11,9 km mit Höhenunterschieden von 65 bis 315 m angeboten und sind zur Orientierung mit kleinen blauweißen Zahlenschildern ausgeschildert.

Analog zu den aufgestellten Wandertafeln hat die Stadt Faltwanderkarten mit gleichem Karteninhalt drucken lassen. Diese Faltwanderkarten sind beim Bürgerbüro der Stadt erhältlich.

Rad- und Inlinertouren

Egal ob man nun gerne in der Gruppe unterwegs ist oder lieber allein radelt, Weilheim und Umgebung bieten für jeden Geschmack die passende Landschaft. Unter den vorgeschlagenen Einsteigertouren bis hin zu den anspruchsvollen Mountainbikestrecken mit zahlreichen Höhenmetern findet man garantiert die ideale Strecke. Auch Inliner sind auf den gut ausgebauten Wegen immer herzlich willkommen.

Städtlesfest lädt ein

Neben einer tollen Natur kann Weilheim auch mit einem prallen Veranstaltungskalender punkten: Vormerken sollte man sich das Weilheimer Städtlesfest. Die Vorbereitungen für die 49. Ausgabe sind in vollem Gange. Im historischen Stadtkern mit seinen schönen Fachwerkhäusern präsentieren sich am Sonntag, 7. Juli, die Weilheimer Vereine wieder mit einem bunten Angebot für Jung und Alt. In traditioneller Weise können sich die Besucher auch in diesem Jahr von einem regen Weilheimer Vereinsleben überzeugen. „Wer einen unterhaltsamen Sonntag mit gutem Essen und abwechslungsreicher Unterhaltung erleben möchte, kommt zum 49. Städtlesfest nach Weilheim an der Teck“, lädt Bürgermeister Johannes Züfle im Namen der Stadt sowie der Vereine und Organisationen Besucher von nah und fern ein.

Rock am Turm, Sponsorenlauf und Gemeindefest

Bereits am Samstag, 22. Juni, ist es endlich wieder so weit: Am Vorabend des evangelischen Gemeindefestes findet die mittlerweile zum Kult gewordene Vorabendveranstaltung „Rock am Turm“ wieder statt. Mit den fest zum Programm gehörenden Bands, „Preachers ’n’ Poets“ und „Superclusive“ ist musikalisch für die richtige Mischung aus Rockklassikern und Hits aus der aktuellen Zeit ab 19 Uhr gesorgt. Das Gemeindefest der Ev. Kirchengemeinde findet dieses Jahr am Sonntag, 23. Juni, wieder vor der Peterskirche unter den Kastanien statt. Im Gottesdienst um 10 Uhr werden alle neuen Konfirmandinnen und Konfirmanden der Gemeinde vorgestellt, bevor es danach zum Start des 16. Weilheimer Sponsorenlaufs geht. Alle Teilnehmer und Zuschauer sind nach dem Lauf herzlich eingeladen, das Gemeindefest zu besuchen. Anmelden kann man sich als Einzelläufer oder als Mannschaft auf der Homepage www.peterskirche-weilheim.de. Der Pop- und Gospelprojektchor gibt um 13.30 Uhr ein Konzert unter dem Motto „My feet are on the rock“ in der Peterskirche. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Dorffest in Hepsisau

Beliebt und gut frequentiert ist auch das traditionelle Dorffest im Teilort Hepsisau am 1. September. Zu einem Festtag zwangloser Begegnung laden die Hepsisauer Vereine und die Ortschaftsverwaltung zum traditionellen Dorffest in den heimeligen Ort am Zipfelbach ein. Musik, Gesang, gesellige Unterhaltung und viele Spezialitäten wie hausgemachter Kuchen, feinabgestimmter Most und Obstbrand werden in den Zelten, Schuppen und Scheunen serviert. Besonders begehrt sind die leckeren Bätscher und das Holzofenbrot aus dem örtlichen Backhaus. Altes Handwerk, Spielmöglichkeiten für Kinder, ein Streichelzoo mit Haustieren und ein Kinderflohmarkt runden das Programm ab.

Veranstaltungs-Highlights aus dem Frühjahr

Den Auftakt der städtischen Veranstaltungen macht jedes Jahr im März der Künstlermarkt. Er fand 2024 bereits zum zehnten Mal statt. Ein bunter Mix aus bewährtem und geschätztem Künstler der vergangenen Jahre und einigen neuen vielversprechenden Künstlern präsentieren ihre selbst gefertigten Werke aus den Ateliers und Werkstätten.

Im April zur Blütezeit der Obstbäume folgt der Kirschblütentag, der 2024 zum 21. Mal stattfand.

Bereits stattgefunden hat Anfang Mai 2024 im Rahmen der Biosphärenwoche auch der beliebte Weilheimer Käse- und Genießermarkt auf dem Marktplatz von Weilheim an der Teck. Die Besucher/-innen konnten Schmackhaftes aus der Region probieren und erwerben.

Weilheimer
Reit- und Springturnier

Das traditionelle Weilheimer Reit- und Springturnier vom 22. bis 25. August mit Württembergischen Einzelmeisterschaften ist eine der größten sportlichen und gesellschaftlichen Veranstaltungen unter der Limburg: Mit rund 500 gemeldeten Pferden, hochklassigen Dressur- und Springprüfungen findet das Weilheimer Turnier weit über die Landesgrenzen hinaus bei Aktiven und Pferdesportfreunden große Beachtung.