12.02.2013 - 02:02 Uhr

Share | | | |

Der TTC bleibt Herr der Lage

Der TTC Notzingen-Wellingen, Tabellenführer der Kreisliga, Gruppe eins, hat gegen den TTV Dettingen mit 9:3 gewonnen. Dabei kassierte der 18-jährige Nick Grimm beim TTC nach 19 Siegen die erste Einzelniederlage – gegen den 67-jährigen Abwehrspezialist Günther Klein vom TTV Dettingen.

Eberhard einselen

Kirchheim. Beim SV Nabern II war der TV Hochdorf, derzeit noch ungeschlagener Tabellenführer der Bezirksklasse, zu Gast. Insgeheim haben die Verfolger der Landesliga-Reserve eine Überraschung zugetraut. Doch daraus wurde nichts. Die Hochdorfer waren einfach zu stark und siegten in der Gießnauhalle mit 9:5. Für Furore sorgte einmal mehr Jakob Baum mit seinen beiden Siegen gegen die Hochdorfer Spitzenspieler Alexander Waldinger und Marcel Hees. Matthias Schaner und Udo Treyz gewannen je ein Einzel, im Doppel waren Matthias Schaner und Bernold Guth gegen Alexander Waldinger und Marcel Hees erfolgreich. Der TSV Jesingen war bei der 1:9-Heimniederlage gegen die TG Nürtingen chancenlos. Thorsten Hack holte den Ehrenpunkt gegen Thomas Schorradt.

Der TTC Notzingen-Wellingen beherrscht weiter die Konkurrenz in der Kreisliga (Gruppe eins). Der Tabellenführer besiegte den abstiegsbedrohten TTV Dettingen mit 9:3. Bemerkenswert dabei war, dass Nick Grimm (18) nach 19 Siegen ohne Niederlage gegen Abwehrspezialist Günther Klein (67) vom TTV Dettingen in vier Sätzen letztlich chancenlos war. Eberhard Palm holte gegen Harald Friedl noch einen Punkt im Einzel für den TTV. Im Doppel verlor das TTC-Duo Simon Maier und Julian Schmid gegen Thomas Klein und Andreas Pfannenstein.

Im Spiel der Gruppe zwei kam der TSV Weilheim gegen den SV Nabern III über ein 8:8-Unentschieden nicht hinaus. Für die Limburgstädter ist das zu wenig im Abstiegskampf. Auf Seiten des TSV gewann Adrian Huttmann seine Partien gegen Patrick Al-Salama und Udo Treyz. Bei Nabern waren im Einzel Lucas Weimer und Franco Sciata diesmal nicht zu bezwingen. Das Abschlussdoppel gewann das Weilheimer Duo Frank Schade und Matthias Scholz gegen Udo Treyz und Necdet Mantar.

In der Kreisklasse A 3 wehrt sich der TV Bissingen II vehement gegen den Abstieg, und das zumindest am Wochenende auch erfolgreich. Die Kreisligareserve kam gegen den TB Neuffen zu einem unverhofften 9:7-Sieg. Erfolgreichste Bissinger Einzelspieler waren Heiko Hummel und Wolfgang Schneider. Im Schlussdoppel sorgten Markus Baumann und Jochen Kalischko gegen Ivo Schuster und Philipp Wieland für den entscheidenden neunten Punkt.

In der Gruppe vier war der SV Nabern IV gegen den potenziellen Absteiger VfB Oberesslingen-Zell V mit 9:5 erfolgreich. Armin Pfitzenmaier und Günter Gall holten am mittleren Paarkreuz alle vier möglichen Einzelpunkte. Beim SV Nabern spielte im Doppel Dietmar Ederle (51) zusammen mit seinem 18-jährigen Sohn Fabian. Die Fünfsatzniederlage gegen Andreas May­er (38) und Holger-André Debickel (31) konnte da locker verschmerzt werden.

Artikel kommentieren
Share | | | |