04.02.2016 - 15:32 Uhr

Share | | | |

Auseinandersetzung in Flüchtlingsunterkunft

Esslingen. Eine größere Schlägerei ist der Polizei am Mittwoch um 23.30 Uhr aus einer Flüchtlingsunterkunft in der Steinbeisstraße in Esslingen gemeldet worden. Als kurze Zeit später starke Polizeikräfte vor Ort eintrafen, flüchten drei an der Auseinandersetzung beteiligte Iraker in ein Zimmer und verbarrikadierten sich dort. Die Tür musste gewaltsam geöffnet werden. Ein unbeteiligter Bewohner wurde dabei leicht am Kopf verletzt.

Nach dem Eintreten gingen zwei der Randalierer sofort auf die Polizeibeamten los und traten nach den Diensthunden. Diese schnappten nach den beiden 23- und 24-Jährigen, die durch Hundebisse leicht am Oberschenkel beziehungsweise Knöchel verletzt wurden. Der dritte Randalierer, ein 27-jähriger Iraker, hatte bereits bei der vorausgegangen Auseinandersetzung leichte Verletzungen erlitten. Alle drei unter Alkoholeinwirkung stehenden Männer verhielten sich weiterhin äußerst aggressiv, sodass sie in Gewahrsam genommen werden mussten, um weitere Eskalationen zu verhindern.

Ersten Ermittlungen zufolge waren die Iraker mit einem 23-jährigen afghanischen Bewohner aus bislang unbekannten Gründen in Streit geraten. Der 23-Jährige hatte sich bei den Handgreiflichkeiten ebenfalls leichte Verletzungen zugezogen. Alle Verletzten wurden anschließend einer ärztlichen Behandlung zugeführt. Im Einsatz waren insgesamt acht Streifenbesatzungen, davon eine mit Polizeihunden. lp

Artikel kommentieren
Share | | | |