10.01.2017 - 02:02 Uhr

Share | | | |

Zu schnell im SchneematschAuf der falschen Spur

Nürtingen. Zwei Leichtverletzte und ein Sachschaden von etwa 18 000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntagabend gegen 19.30 Uhr auf der Holbeinstraße in Nürtingen ereignet hat. Ein 29-jähriger Nürtinger war mit seinem Mercedes auf der Holbeinstraße abwärts in Richtung Berliner Straße unterwegs. Weil er für die winterlichen Straßenbedingungen zu schnell war, verlor er in einer Rechtskurve die Kontrolle über seinen Wagen und rutschte auf der mit Schneematsch bedeckten Fahrbahn auf die Gegenfahrbahn. Die 38 Jahre alte Fahrerin eines entgegenkommenden Mazda hatte keine Möglichkeit mehr, zu reagieren, sodass beide Autos zusammenprallten. Die Mazda-Fahrerin und ihre 46 Jahre alte Mitfahrerin wurden leicht verletzt. Beide mussten vom Rettungsdienst zur Untersuchung und Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Der Mercedes und der Mazda wurden bei dem Unfall so schwer beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten.

Zell. Eine 69-jährige Frau ist am Montag mit ihrem Skoda gegen 6.45 Uhr in der Göppinger Straße in Zell ortsauswärts gefahren. In einer Linkskurve kam die Autofahrerin auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal gegen einen entgegenkommenden VW Polo. Die 56-jährige Polo-Fahrerin verletzte sich bei dem Unfall leicht. Die 69-jährige Unfallverursacherin überstand den Zusammenstoß ohne Blessuren. Ihr Skoda war allerdings nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Den Gesamtsachschaden an den Fahrzeugen schätzt die Polizei auf ungefähr 4 000 Euro.lp

Artikel kommentieren
Share | | | |