Lokales

Auf Weihnachten eingestimmt

Bissinger Musiker konzertierten in der Marienkirche

Beim Kirchenkonzert des Musikvereins in der Bissinger Marienkirche konnten sich die zahlreichen Konzertbesucher in einem von Klangvielfalt geprägten Abend mitnehmen lassen.

Bissingen. Zur Eröffnung des Abends ließen die Blechbläser bei Tylman Susatos vier Tänzen aus der „Danserye“ die Kirche in güldenem Glanz erstrahlen. Mit Johann Sebastian Bachs Präludium aus der Kantate „Wachet auf“ präsentierte sich dann auch erstmals an diesem Abend das Stammorchester des Musikvereins. Weiter ging es mit der Darbietung von Georg Philipp Telemanns „Ouverture baroque“ aus der Suite in a-Moll, bei der sich das Saxofonensemble präsentierte.

Anzeige

Den ersten Teil des dreigliedrigen Konzertprogramms und damit den Abschluss der Stücke aus der Barock- und Renaissanceepoche bildete das Werk „Trumpet Tune“ von William Boyce, sehr schön interpretiert von den beiden jungen Solotrompetern Matthias Kapp und Daniel Schaufler.

Den zweiten Teil des Konzertabends bestimmten die Originalkompositionen für sinfonische Blasorchester. Eingeleitet wurde dieser Teil durch das Hauptstück des Abends: „The Gathering of the Ranks at Hebron“ von David R. Holsinger. Dieses fulminante, mitreißende Stück wurde anschließend von Frank Ericksons „Air“ und dessen eher ruhigen, harmonischen Klänge abgelöst. Beim nächsten Stück – „Choral and Rockout“ – bekam das Stammorchester Verstärkung durch die Kinder und Jugendlichen der Jugendkapelle. Gemeinsam präsentierten sie dem Publikum den getragenen und stetig fließenden Choral.

Der letzte Teil des Konzerts war dem bevorstehenden Weihnachtsfest gewidmet. Den Anfang machte das Flötenensemble mit einer sehr humorvollen Fassung von „Rudolph the red-nosed Reindeer“ von Johnny Marks, arrangiert von James Christensen. Im Anschluss präsentierten alle Holzbläser das Stück „Maria durch ein‘ Dornwald ging“, arrangiert von Albert Loritz. Zum Abschluss eines schönen, stimmungsvollen Konzertabends in der Bissinger Marienkirche, bei heimeligem Kerzenschein und erleuchtetem Chor, war das Gesangstalent des Bissinger Pub­likums gefragt. Bei „Eine kleine Weihnachtsmusik“, arrangiert von Jacob de Haan, spielten sowohl die Jugend- als auch die Stammkapelle gemeinsam für und mit ihrem Publikum.sk