Lokales

Thomas Arnold stirbt bei Bergunfall

Kirchheim. Der frühere Kirchheimer Musikschulleiter Thomas Arnold ist bei einem Unfall in den Schweizer Bergen tödlich verunglückt. Der 61-Jährige war in der ers­ten Augustwoche gemeinsam mit einem Bekannten zu einer Hochgebirgstour oberhalb Bergüns in Graubünden aufgebrochen. Auf dem Nordwestgrat des knapp 2 800 Meter hohen Dschimels wurden die Wanderer von einem massiven Steinschlag erfasst und in die Tiefe gerissen. Ein anderer Wanderer hörte den Lärm der Geröllmassen sowie die Hilferufe und alarmierte die Bergrettung, die sofort mit drei Teams ausrückte. Für Thomas Arnold kam jedoch jede Hilfe zu spät. Sein ebenfalls 61-jähriger Begleiter wurde schwer verletzt ins Kantonsspital nach Chur geflogen.

Thomas Arnold, der knapp drei Jahrzehnte an der Spitze der Kirchheimer Musikschule stand, hat die Entwicklung der Einrichtung entscheidend geprägt. Auch nach seiner Verabschiedung im Oktober 2009 hat der Pianist das Kirchheimer Musikleben aktiv mitgestaltet. Erst im vergangenen Mai gab er in der Schlosskapelle ein viel beachtetes Klavierkonzert. Thomas Arnold wurde im engsten Familienkreis beigesetzt.tb

Anzeige