Lokales

Unwetter Mittwoch

Die heftigen Gewitter, die am Dienstagabend und in der vergangenen Nacht über Baden-Württemberg zogen, sorgten in Esslingen für überflutete Keller, umgestüzte Bäume und abgebrochene Äste. Kirchheim blieb verschont.

In Esslingen stand die Hammerschmiede unter Wasser.    Foto: FRIEBE|PR/ Sven Friebe

Kreis Esslingen. Insgesamt kam der Landkreis Esslingen gestern sehr glimpflich davon. Die Feuerwehren wurden zu rund 45 kleineren Unwettereinsätzen gerufen. Im Einsatz waren die Wehren aus Esslingen, Reichenbach, Plochingen, Ostfildern, Leinfelden-Echterdingen, Frickenhausen, Denkendorf und Lichtenwald.

Anzeige

Die meisten Schäden wurden im Esslinger Stadtgebiet gemeldet. Unter anderem stand die Hammerschmiede nach dem heftigen Platzregen unter Wasser. Zudem musste die Feuerwehr wegen abgebrochener Äste und umgestürzter Bäume ausrücken.

Für Mittwoch hat der Deutsche Wetterdienst auch im Kreis Esslingen weitere Gewitter mit Starkregen über 30 Liter pro Quadratmeter, Hagel sowie schweren Sturmböen um 100 Stundenkilometer angekündigt.