Fussball Kreisliga A

„Wir haben da noch etwas gutzumachen“

Fußball-Kreisliga A2 Spitzenreiter TSV Jesingen knüpft schlechte Erinnerungen an Grötzingen.

Beim Tabellenführer TSV Jesingen (im Bild: Nick Wongkaew) läuft‘s derzeit.Foto: Carsten Riedl
Beim Tabellenführer TSV Jesingen (im Bild: Nick Wongkaew) läuft‘s derzeit. Foto: Carsten Riedl

Kirchheim. Der TSV Jesingen sorgt nach drei Spieltagen in der Fußball-Kreisliga A2 für Furore. „Es macht Spaß, mit der Mannschaft zu arbeiten“, meint Danell Stumpe, Trainer beim Tabellenführer. Jesingens Neuzugänge überzeugen bisher, vor allem Simon Wahler und Timo Mader, die beide vom VfL Kirchheim kamen. Beim TSV Grötzingen bestreiten die Jesinger morgen Abend bereits ihr drittes Auswärtsspiel in Folge. Dabei dürften sie gewarnt sein: In der vergangenen Saison verlor Jesingen trotz spielerischer Überlegenheit beide Spiele unglücklich. „Wir haben da noch etwas gutzumachen“, sagt Stumpe.

Vor einem brisanten Duell steht der SV Nabern im Heimspiel gegen den Tabellenzweiten TSV Harthausen. „Ich habe richtig Bock auf dieses Spiel“, meint Naberns Spielertrainer Marcel Geismann. Nach zwei Auswärtssiegen geht die Elf vom Oberen Wasen mit viel Selbstvertrauen in diese Begegnung. Der Coach schließt nicht aus, dass er seine Startelf diesmal ändern wird. „So engagiert, wie wir trainieren, hat es eigentlich jeder verdient, zu spielen“, meint er. Mit einem Heimsieg könnte sich der SV schon früh im oberen Tabellendrittel festsetzen.

Der TSV Harthausen und der TSV Jesingen sind die einzigen beiden Mannschaften in der A2, die noch ohne Punktverlust sind. Der Harthausener Trainer Sascha Gavranovic ist nicht nur deshalb mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden: „Wenn man bedenkt, dass wir bisher immer auf drei bis vier Stammspieler verzichten mussten, ist der Saisonstart umso bemerkenswerter.“

Mit dem TSV Grafenberg gastiert morgen einer der Mitfavoriten auf den Aufstieg beim TV Bempflingen. Im Duell der Aufsteiger stehen sich der TSV Linsenhofen und Türkspor Nürtingen 73 gegenüber. Nach drei Niederlagen in Folge will der TSV Altdorf im Heimspiel gegen die Spvgg Germania Schlaitdorf die ersten Punkte holen. Den Spieltag komplettiert die Partie zwischen dem TB Neckarhausen und dem FV 09 Nürtingen. Die SF Dettingen sind am Donnerstag spielfrei. Klaus-Dieter Leib

Anzeige