Fussball Kreisliga B

Oster-Elf will weiter nach oben klettern

Kirchheim. Mit neun Punkten aus den ersten vier Spielen ist die SGM Ohmden/Holzmaden erfolgreich in die Saison in der Fußball-Kreisliga B, Staffel 5, gestartet. Der Abstand nach oben beträgt bei einem Spiel weniger als Spitzenreiter Raidwangen lediglich sechs Zähler. „Wir sind bislang zufrieden“, sagt SGM-Trainer Viktor Oster. Am Sonntag bei Marsonia Frickenhausen sind drei weitere Punkte eingeplant. Doch der SGM-Coach ist vorsichtig: „Wenn Marsonia Lust hat, wird es schwer gegen sie.“

Mit 21 Gegentoren in vier Begegnungen hat der TSV Notzingen die schlechteste Abwehr der Liga und steht auf dem drittletzten Tabellenplatz. „Wir müssen im Abwehrverhalten einfach cleverer werden“, sagt TSVN-Trainer Jörg Sauer. Mit etwas mehr Glück hätte die zweite Notzinger Mannschaft statt nur einem Zähler auch neun Punkte erreichen können. Vor allem die 4:5-Niederlage beim TSV Wolfschlugen II ärgert den Notzinger Coach immer noch: „Wir führen bis zur 75. Minute mit 4:2 und verlieren das Spiel noch. Aus diesen Fehlern müssen wir lernen.“ Mit einem Heimsieg gegen den TSV Kohlberg könnte sich die Eichert-Elf auf einen einstelligen Tabellenplatz verbessern.

Mit nur drei Toren aus vier Spielen hat der TSV Oberlenningen II immerhin schon vier Punkte gesammelt - und das trotz des schwierigen Auftaktprogramms. Einzig die schlechte Chancenverwertung stört TSVO-Spielertrainer Cosimo de Mitri. Gegen den TSV Linsenhofen II soll sich das nun ändern.

Nach zwei Niederlagen in Folge will die TG Kirchheim II im Heimspiel gegen den TSV Wolfschlugen II wieder in die Erfolgsspur zurückkehren. Vor der schwersten Aufgabe der fünf Teckvereine steht der TSV Ötlingen II im Heimspiel gegen den Tabellenzweiten 1. FC Frickenhausen II. kdl

Anzeige