Handball

Briem-Team sorgt für Überraschung

Nicht zu stoppen: Die neu gegründete HSG OLE um Robin Renz gewinnt ihr erstes Pflichtspiel. Foto: Genio Silviani
Nicht zu stoppen: Die neu gegründete HSG OLE um Robin Renz gewinnt ihr erstes Pflichtspiel. Foto: Genio Silviani

Lenningen. Der HSG Owen-Lenningen ist beim Premierenauftritt eine Überraschung gelungen. In der ersten Runde des HVW-Pokals bezwang die Mannschaft von Trainer Matthias Briem die höherklassige HSG Bargau/Bettringen mit 33:26 (17:15).

Das erste Pflichtspiel der neu gegründeten HSG OLE lockte rund 400 Zuschauer in die Lenninger Sporthalle. Womöglich lag es nicht zuletzt daran, dass die Gastgeber nervös in die Partie starteten, und sich die „Roten Löwen“ aus Bargau/Bettringen nach 19 Minuten auf 11:8 absetzen konnten. Erst zum Ende der ersten Halbzeit legte die „Täles-Sieben“ ihre Anspannung ab und drehte das Spiel in eine 17:15-Führung. Obwohl die HSG OLE den Schwung auch in Hälfte zwei mitnahm, ließ sich der Landesligist nicht abschütteln. Angeführt von Keeper David Pisch folgte zum Ende hin dann allerdings die stärkste Phase, und der „Täles-Express“ kam so richtig ins Rollen. Am Ende stand ein verdienter 33:26 Erfolg für die HSG OLE zu Buche, die damit für die erste Pokal-Überraschung sorgt. ras


Anzeige