Handball

Zum Jubiläum ein Geschenk an die Fans

Handball Der TSV Weilheim ist morgen Gastgeber beim Esslinger Marktplatzturnier. In der Lindachsporthalle trifft der VfL Gummersbach auf den TVB Stuttgart. Von Bernd Köble

Fast exakt vor einem Jahr: Da hießen die Gegner beim Vorrundenkampf des Marktplatzturniers in der Weilheimer Lindachsporthalle F
Fast exakt vor einem Jahr: Da hießen die Gegner beim Vorrundenkampf des Marktplatzturniers in der Weilheimer Lindachsporthalle Frisch Auf Göppingen und TBV Lemgo.Foto: Markus Brändli

Der TSV Weilheim feiert, und zumindest der handballbegeisterte Teil der Gratulanten darf sich morgen Abend mitfreuen. Spitzenhandball, nicht im Fernsehen, sondern live direkt vor der Haustür, bietet die Handballabteilung des TSV morgen Abend ab 20 Uhr in der Lindachsporthalle. Das Duell zwischen Bundesliga-Gründungsmitglied VfL Gummersbach und dem vergleichsweise jungen Liga-Konkurrenten TVB Stuttgart ist eine von vier Begegnungen im Rahmen des Esslinger Marktplatzturniers, die bereits am Freitag außerhalb der Reichsstadt ausgetragen werden. Für den TSV Weilheim, der in diesem Jahr sein 125-jähriges Bestehen feiert, ist es gleichzeitig einer der Höhepunkte im Jubiläumsprogramm.

Ein Jahr nach dem Auftritt der Frisch-Auf-Handballer aus Göppingen und dem TBV Lemgo im vergangenen Juli heißt es in der Lindachsporthalle nun also wieder: Bundesliga statt Handball auf Bezirks-Niveau. Der Traditionsklub gegen den Emporkömmling, der Liga-Dino gegen das noch junge Aushängeschild der Landeshauptstadt oder 52 Jahre Bundesliga-Geschichte gegen 36 Monate im Handball-Oberhaus. Der zwölffache deutsche Meister aus Gummersbach ist der einzige Klub der Bundesliga, der ohne Unterbrechung vom Start weg dabei war.

Vom Glanz, den man mit den Namen Heiner Brand, Joachim Deckarm oder Andreas Thiel verbindet, ist freilich wenig geblieben. In der vergangenen Saison entging der VfL als Tabellen-15. nur knapp dem ersten Abstieg der Vereinsgeschichte. Danach rollten in der Führungsetage Köpfe. Jetzt hofft man auf ruhigere und vor allem erfolgreichere Zeiten. Auch dank Rückkehrer Drago Vukovic, einem wurfgewaltigen Mann im linken Rückraum, den es von den Berliner Füchsen zurück ins Oberbergische zieht, wo er von 2008 bis 2011 schon einmal unter Vertrag stand. Beide Seiten haben die gemeinsame Zeit in guter Erinnerung: 2009 gewann der 138-fache kroatische Nationalspieler mit dem VfL den EHF-Pokal.

Eine einfache Saison hat auch der TVB Stuttgart nicht hinter sich, aber das hatte bei den Bittenfeldern auch keiner erwartet. Allein der Klassenerhalt zählte. Am Ende war es Platz 14. Das Wichtigste: Dem TVB ist es gelungen, mit Torhüter Johannes Bitter, Weltmeister Mimi Kraus, Kreisläufer Manuel Späth und dem kroatischen Linkshänder Robert Markotic die entscheidenden Leistungsträger zu halten.

Morgen Abend in Weilheim dürfte jedoch nur eine Frage entscheidend sein: Welche von beiden Mannschaften hat in den wenigen Wochen seit dem Trainingsstart am ehesten ihren Rhythmus gefunden? Mit Defiziten auf dem Spielfeld und womöglich auch schweren Beinen dürften alle Teams beim traditionellen Vorbereitungsturnier im Ländle zu kämpfen haben. Wer es genau wissen will, findet morgen ab 20 Uhr in Weilheim Antworten. TSV-Sprecher Timo Klein jedenfalls freut sich. „Eigentlich stellen wir so eine Veranstaltung nur alle zwei Jahre auf die Beine“, sagt er. „Doch wir wollten als Abteilung im Jubiläumsjahr noch etwas Besonderes bieten.“ Dafür werfen die Handballer alles in die Waagschale, wie Klein findet. „An Arbeitskraft und natürlich an Organisationstalent“, sagt er. Sein größter Wunsch: Dass die Halle morgen brechend voll wird. Ein Restkontingent an Karten gibt es für Kurzentschlossene noch an der Abendkasse. Ein Sitzplatz kostet 15 Euro, ein Stehplatz 13 Euro. Ermäßigte Karten sind jeweils um zwei Euro günstiger.

Die Spiele am Freitag

TVB Stuttgart - VfL Gummersbach (20 Uhr, Lindachsporthalle Weilheim)

Füchse Berlin - HBW Balingen-Weilstetten (19.30 Uhr, Sporthalle Altbach)

Frisch Auf Göppingen - SG BBM Bietigheim (20.15 Uhr, Sportpark Goldäcker, Leinfeld.-Echterd.)

TBV Lemgo - Tatabanya KC (19.30 Uhr, Käsberghalle Mundelsheim)

Anzeige