Lokalsport

Beckmann Kreisbester

Wer schaffte es in die DLV-Bestenliste?

Bescheiden nimmt sich in diesem Jahr der Auftritt der Leichtathleten aus den Vereinen im Kreis Esslingen in der deutschen Bestenliste aus. Einzige Ausnahme: Martin Beckmann von der LG Leinfelden war das Maß aller Dinge im Halbmarathon. Das Kreis-Ranking bei den Frauen führt mit der Esslinger Geherin Barbara Primas eine W 45-Seniorin an.

Esslingen. Obwohl er sicher nicht seine beste Saison hinter sich hat, war Martin Beckmann auch 2010 das Aushängeschild der Leichtathletikvereine im Kreis. Mit seiner Halbmarathonzeit von 1.03,56 Stunden liegt er auf Platz eins der deutschen Bestenliste. Gefolgt von den beiden 1000-Meter-Läufern des TV Zell, Denis Bäuerle (14.) und Matthias Heer (26.). Auch einem Nürtinger gelang in diesem Jahr der Sprung nach weit vorne. TG-Diskuswerfer Michael Salzer wird mit 56,79 Meter auf Platz neun geführt. Sein Teamkollege Julian Palenga rangiert über 400 Meter Hürden auf Platz 22.

Anzeige

Unter den Top 50 findet sich in diesem Jahr eine Athletin vom TV Neidlingen: Karoline Brüstle katapultierte sich mit ihrem Kreisrekord über 3 000 Meter Hindernis (11.02,82 Minuten) auf Platz 18 der deutschen Bestenliste. Mit ihren 10.05,10 Minuten auf der 3 000-Meter-Strecke wird sie immerhin noch als 48. geführt. Beste Kreisathletin ist Barbara Primas als Fünfte im Zehn-Kilometer-Gehen beziehungsweise als Elfte auf der 5000-Meter-Gehstrecke. Selbst die W 70-Geherin Helga Dräger (LG Esslingen) ist als 25. über zehn Kilometer noch verzeichnet. Mit herausragenden Leistungen bei den Jugendlichen platzierten sich aus dem Kreis Esslingen Victoria von Eynatten (LG Leinfelden) als Zwölfte mit 4,25 Meter im Stabhochsprung und Jana Schubert (TSV Wendlingen) mit 11,85 Meter im Dreisprung (Platz 35).

Immer mehr in den Hintergrund zu treten scheint der Mannschaftsgedanke. Die Vereine versuchen sich mehr über erfolgreiche Einzelathleten, als mit Mannschaftsauftritten bei Wettkämpfen zu profilieren. Eine Ausnahme bildet da die LG Teck, die in der Bezirksliga jeweils mit einer Männer- und einer Frauenmannschaft am Start ist. Die Männer belegen mit 4 980 Punkten Platz vier, die Frauen werden mit 3 830 Punkten als fünfte geführt.pk