Lokalsport

B-Junioren weiter auf Meisterschaftskurs

Kirchheim. Einen nahezu perfekten Fußball-Sonntag haben die B-Junioren des VfL Kirchheim in der Verbandsstaffel erlebt. Der Tabellenführer empfing den Zweiten VfR Aalen zum Spitzenspiel. Den Blauen gelang ein nahezu ungefährdeter 3:0-Erfolg. Zeitgleich unterlagen die Stuttgarter Kickers gegen Hollenbach, womit die Kirchheimer nun sechs Punkte Vorsprung auf Aalen und acht Punkte Vorsprung auf den dritten Stuttgarter Kickers haben.

Anzeige

Der Sieg könnte schon ein wichtiger und großer Schritt in Richtung Meisterschaft sein, hofft der VfL. „Wir haben noch acht Spiele, aber heute haben wir eine klasse Leistung gezeigt und nichts zugelassen“, sagte ein glücklicher Trainer Aleksandar Kalic. In den gesamten 80 Minuten hatte Aalen nur eine Torchance. Insgesamt war es aber ein enges und gutes Verbandsstaffelspiel, in dem der VfL spielerisch und technisch die bessere Mannschaft war.

In der ersten Hälfte gab es kaum Chancen. Beide Mannschaften standen in der Defensive gut. Wenn dann setzte der Tabellenführer die Akzente. Nur in der 18. Minute hatte Aalen mit einem Konter eine Chance, bei der VfL-Keeper Dominik Eitel das einzige Mal geprüft wurde. Nach einem Eckball in der 44. Minute gelang Hasan Saritas die verdiente Führung. Nun suchte Aalen vermehrt die Offensive, was dem VfL freie Räume bescherte. Nach einem schnellen Angriff gab es einen Freistoß 25 Meter vor dem Tor, den Lukas Renn in der 58. Minute sicher verwandelte. Aalen war stets bemüht, kam aber nie richtig vor das Tor des VfL. Nach 72 Minuten sorgte dann Mervin Diasolua für die endgültige Entscheidung.sf

VfL Kirchheim: D. Eitel – Herrmann (75. Schröder), Thiele, Renn, Gall – Klein (62. Schneider), Spiridopolous, Pongratz (64. Mädel), M. Eitel, Mehmeti (67. Diasolua) – Saritas