Lokalsport

Debakel für VfL-Zweite in Ravensburg

Basketball Mit nur sechs Spielern verliert Kirchheims Bezirksligateam bei Tabellenführer TSB Ravensburg 48:103.

Ravensburg. Es war von vornhe­rein ein Himmelfahrtskommando. Mit nur sechs Spielern musste die VfL-Zweite zum ungeschlagenen Tabellenführer TSB Ravensburg reisen, da war Spielertrainer Dominik Eberle froh, überhaupt antreten zu können. So entwickelte sich das Spiel von Anfang an sehr einseitig, schon nach dem ersten Viertel und dem 30:9 war alles geklärt. Dann verletzte sich auch noch Eren Sengül. Ravensburg ließ sich im Anschluss noch eine Pressdeckung einfallen, sodass am Ende statt der Revanche für die doch recht knappe 72:83-Niederlage zum Saisonauftakt ein 55-Punkte-Debakel zu Buche stand.

Mit 5:5-Siegen und der ungewissen Personalsituation muss die VfL-Zweite nun aufpassen, nicht noch in den Abstiegsstrudel zu geraten. Ihr nächstes Spiel bestreiten die Teckstädter kommenden Sonntag gegen Laupheim.ut

VfL Kirchheim II: Eberle (15/1), Eder (10), Lowski (6), Montenegro Diaz (9/3), Sengül (6), K. Wanzke (2)

Anzeige