Lokalsport

Deizisau und Notzingen mit Auftaktsiegen

Kirchheim. Die Favoriten der Gruppe C sind ihrer Rolle gerecht geworden: Sowohl der TSV Notzingen als auch der TSV Deizisau starteten mit Siegen ins Turnier und können bereits heute Abend jeweils das Achtelfinale klarmachen.

Anzeige

TSV Notzingen – TSV Ohmden 5:2 (3:1): Von Beginn setzte Neu-A-Ligist Notzingen die Bergwaldelf mächtig unter Druck. Es war eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis das Führungstor gelingen würde. Nach sieben Spielminuten war es dann so weit. Der TSV Ohmden konnte froh sein, nicht schon nach 20 Spielminuten aussichtslos in Rückstand geraten zu sein. Trotz des zwischenzeitlichen Drei-Tore-Rückstandes gab der B‑Ligist nie auf und holte durch zwei Treffer innerhalb von nur elf Minuten nochmals mächtig auf, aber die Eichert-Elf ließ nichts mehr anbrennen und sorgte mit zwei weiteren Toren für die endgültige Entscheidung. Tore: 1:0 Fabian Gollert (7.), 2:0, 3:0 Mario Mettang (24., 28.), 3:1 William Hollstein (29.), 3:2 Tobias Kißliger (40.), 4:2 Gollert (54.), 5:2 Peter Müller (60.+1)

TSV Deizisau – SV Nabern 3:0 (2:0): Eine Verschnaufpause hatte der Landesligist aus dem Neckartal am gestrigen Sonntag einigen Leistungsträgern gegönnt. Damit gab Trainer Tonio Pepe gleichzeitig den Ergänzungsspielern eine Chance, die die­se auch nutzten und gegen den B‑Ligisten vom Oberen Wasen nichts anbrennen ließen. Lediglich der Ex-Kirchheimer Fabio Morisco war aus der eigentlichen Stammelf dabei und trug sich an seiner alten Wirkungsstätte auch gleich in die Torschützenliste ein. Die Truppe von Coach Axel Maier war zwar kämpferisch präsent, am Ende mussten sich die Naberner aber der spielerischen Dominanz des Landesligisten geschlagen geben. Tore: 1:0, 2:0 Fatih Yilmaz (14., 29.), 3:0 Morisco (34.).