Lokalsport

Der nächste Anlauf

VfL-Handballer wollen zweiten Sieg

Am heutigen Samstagabend startet Handball-Landesligist VfL Kirchheim einen erneuten Versuch, den zweiten Saisonsieg einzufahren: Im Gastspiel bei der Spvgg Mössingen sollen beide Punkte her. Personell gibt es nur noch ein kleines Fragezeichen.

Zielgerichteter Blick aufs gegnerische Tor: Kirchheims Maurice Kuchenbaur.Foto: Deniz Calagan
Zielgerichteter Blick aufs gegnerische Tor: Kirchheims Maurice Kuchenbaur.Foto: Deniz Calagan

Kirchheim. Ab 20 Uhr heißt es in der Mössinger Steinlachhalle für die VfL-Spieler, von der ersten Sekunde an voll konzentriert und bissig zu sein, um dem Gegner anzuzeigen, dass man die Punkte mit in die Teckstadt nehmen will. Dass es sich auch bei diesem Gegner wieder um einen für den VfL „unbekannten“ Gegner handelt, ist man in Kirchheim schon gewohnt. Bange ist es der Mannschaft vor dem Kontrahenten allerdings nicht, denn im letzten Heimspiel gegen die HSG Ostfildern zeigte sie eine ansprechende Leistung. Und Trainer Engelbert Eisenbeil war auch diesmal wieder darum bemüht, wichtige Informationen über den Gegner einzuholen.

Anzeige

Unter der Woche legte man den Fokus vermehrt auf die Abwehrarbeit, da die Spvgg für schnelles Spiel und hohes Tempo bekannt ist. Die Mössinger Mannschaft, die als Liganeuling in der Landesliga, Staffel 2, an den Start geht, gilt als Team mit viel Kampfgeist und mannschaftlicher Geschlossenheit. Als Beleg dafür dient der Sieg über die zu Saisonbeginn hoch gehandelte HSG Fridingen/Mühlheim.

Besonders die beiden Neuzugänge Simon Krempler und Maurice Kuchenbaur drängt es, endlich den zweiten Saisonsieg einzufahren, um den Anschluss ans Mittelfeld nicht früh zu verlieren. Hinter Krempler steht allerdings noch ein kleines Fragezeichen: der 22-Jährige Kreisläufer konnte wegen einer Grippeerkrankung nicht am normalen Trainingsbetrieb teilnehmen. Dennoch ist er guter Dinge, bis zum Spielbeginn fit zu sein.

Vor dem Auswärtstrip regiert die Zuversicht in VfL-Reihen. „Irgendwann werden wir für unser Spiel und unsere harte Arbeit belohnt“, sagt Außenspieler Julian Mikolaj. Die Mannschaft hofft auf einige Schlachtenbummler, die den Weg mit nach Mössingen antreten werden.jm

VfL Kirchheim: Pisch, Osswald – Schwarzbauer, Späth, Kuchenbaur, Schorr, Latzel Krempler, Mikolaj, Real, Rudolph, Smetak, Müller, Latzel