Lokalsport

Die Jagd auf den TitelverteidigerDie SpielGruppen

Auch wenn das Teilnehmerfeld morgen in der Weilheimer Lindachsporthalle mit 14 Mannschaften nicht besonders groß ist, die Qualität stimmt. Im Kampf um den Fußball-Bezirksmeistertitel in der Halle sind alle Favoriten am Start. Gespielt wird dieses Jahr erstmals nach Futsalregeln.

Weilheim. Die Rolle des Topfavoriten gehört den Frauen des FV 09 Nürtingen, die sich in der vergangenen Saison gegen den FV Faurndau den Titel beim württembergischen Futsal-Masters geholt haben. Doch auch die SGM Wendlingen/Ötlingen als damals Viertplatzierter zählt aufgrund ihrer Hallen-Erfahrung morgen zum Kreis der Favoriten. Doch wie schon öfter in den letzten Jahren, muss man auch diesmal mit Überraschungen rechnen. Die Mannschaften entwickeln sich, seit Jahren genießt der Hallenfußball bei den Frauenteams im Bezirk einen guten Ruf. Ablesen lässt sich dies auch an den zahlreichen Erfolgen auf Verbandsebene.

Anzeige

In Weilheim wird morgen in drei Gruppen gespielt. Weil in der Gruppe eins nur vier Mannschaften vertreten sind, wird hier mit Vor- und Rückrunde gespielt. Aus dieser Gruppe qualifizieren sich die ersten beiden Teams für die K.O.-Runde. In den Gruppen zwei und drei sind jeweils fünf Mannschaften am Start, wobei die ersten drei das Viertelfinale erreichen. Hier wird in einfacher Runde gespielt.

Favorisiert sind in der Gruppe eins Landesligist und Gastgeber TSV Weilheim die SGM Wendlingen/Ötlingen. Mit dem Landesligisten TV Jebenhausen gibt es in der Gruppe zwei einen klaren Favoriten auf den Gruppensieg. Das Rennen dahinter ist offen, wobei die zweiten Mannschaften der Oberligisten FV Faurndau und TB Neckarhausen am stärksten einzuschätzen sind. In der Gruppe drei dürften die beiden Regionenligisten TSV Deizisau und TB Ruit die hartnäckigsten Konkurrenten des Titelverteidigers aus Nürtingen sein. Die Gruppenspiele beginnen um 10 Uhr, ab 16.30 Uhr finden die K.O-Spiele statt. Das Endspiel ist gegen 18 Uhr geplant.fth