Lokalsport

Herren 40 dürfen weiter von der Oberliga träumen

Tennis Dem TC Weilheim fehlt noch ein Sieg zum Aufstieg – Die zweite Mannschaft steigt nach Zitterpartie ab.

Weilheim. Die Herren 1 des TC Weilheim haben die Saison in der Bezirksoberliga im Tabellen-Mittelfeld beendet. Zum Saisonende erlebten die Weilheimer mit einem 0:9 gegen Aufstiegskandidat TC Göppingen allerdings eine deutliche Abfuhr.

Einen bitteren Tag erlebte auch die zweite Herrenmannschaft in der Bezirksklasse 2, die den Gang in die Kreisklasse antreten muss. Im entscheidenden Spiel gegen den Abstieg benötigten die Weilheimer gegen den Salacher TC einen Sieg, um ganz sicher zu sein. Doch die Begegnung gestaltete sich von Beginn an eng. Nach Siegen von Andre Hoffmann, Jochen Roßmanith und Tobias Rösch stand es 3:3 vor Beginn der Doppel. Währenddessen trudelte die Nachricht vom 6:3-Erfolg der Schlierbacher gegen einen schwachen TC Kirchheim ein. Damit war klar: Der TCW durfte nicht mehr auf Schützenhilfe hoffen. Doch Hertl/Hoffmann und Rösch/Pesl verloren ihre Partien, und die Rechenspiele begannen. Bei einem Zweisatzsieg von Stiber/Roßmanith in Doppel drei wäre der Klassenerhalt noch möglich gewesen. Doch beide verspielten eine 5:1-Führung im ersten Satz, und die Gäste gewannen am Ende mit 6:3.

Den Aufstieg bereits sicher hatten dagegen die Herren 30 vor der letzten Begegnung in der Bezirksoberliga bei der SPG Sonnenbühl. Die Punkte beim 6:3-Erfolg für Weilheim in den Einzeln holten Markus Müller (2), Simon Braun (3), Simon Wrobel (5) und Ralf Bopp (6). Im kommenden Jahr heißt die Bühne damit Verbandsliga.

Ein Sieg fehlt zur Oberliga

Einen weiteren Schritt in Richtung Oberliga machten die Herren 40 (Verbandsliga) mit einem 9:0 zu Hause gegen den TC Mochenwangen. Nach Zweisatzsiegen von Markus Müller (1), Michael Scheufele (3), Alexander Huss (4) und Bastian Pavlic (5) sowie Dreisatzerfolgen von Andreas Breuling (2) und Holger Haußmann (6) lag Weilheim bereits uneinholbar in Führung. Gelingt am kommenden Samstag gegen den TC Sigmaringen 2 ein weiterer Sieg, ist der Aufstieg in die Oberliga geschafft.

Claudia Fürst und das Doppel Kaiser/Faulhaber holten die beiden Punkte beim 2:4 der Damen 40 in der Oberligastaffel gegen den TSV Denkendorf. Ernüchterung auch bei den Herren 50: Nach der 2:7-Niederlage gegen den TV Mutlangen ist der Oberliga-Klassenerhalt im letzten Spiel beim Salacher TC aus eigener Kraft nicht mehr zu schaffen. Nach einem Sieg von Manfred Haist im Match-Tiebreak, verloren Uwe Reiff und Bernd Weiler ihre Partien genauso knapp und äußerst unglücklich. Bereits nach den Einzeln war der Ausgang klar. Den zweiten Weilheimer Punkt holte das Doppel Kaiser/Zahn. Damit muss der TCW am Samstag in Salach möglichst hoch gewinnen und zeitgleich auf eine deutliche Niederlagen von Kirchheim oder Winnenden hoffen. Spielbeginn ist am Samstag um 14 Uhr.

Die Herren 60 unterlagen in der Württembergstaffel mit 1:5 beim TC Bad Wildbad. Mike Faulhaber rang seinen Gegner in drei Sätzen nieder, während Michael Stiber in drei Sätzen nach hartem Kampf verlor. Thomas Rösch und Kurt Maier waren von Beginn an chancenlos. Faulhaber/Rösch und Rilling/Maier versuchten in den Doppeln nochmals alles, verloren aber in zwei Sätzen.pam

Anzeige