Lokalsport

Hübbe sucht weiter Weilheims Idealelf

Weilheim. Am morgigen Samstag ab 14.30 Uhr kommt es für den Fußball-Landesligisten TSV Weilheim zu einer interessanten Nagelprobe: In einem weiteren Vorbereitungsspiel geht es gegen den Verbandsligisten 1. FC Normannia Gmünd. Die Verantwortlichen unter der Limburg lassen nichts unversucht, einen Fehlstart wie zu Beginn der Vorrunde mit drei Auftaktniederlagen zu vermeiden. „Wir haben uns in der Vorbereitung bewusst höherklassige Mannschaften ausgesucht“, sagt Weilheims Trainer Alexander Hübbe dazu.

Von einer Wunschstartformation ist der Weilheimer Übungsleiter allerdings derzeit noch weit entfernt. „Ich werde mich noch nicht festlegen, dazu ist mein Kader zu ausgeglichen. Jeder Spieler hat die Chance, zu beweisen, dass er im ersten Punktspiel zur Anfangsformation zählen muss.“ Der morgige Gegner steht mit 22 Punkten auf dem elften Tabellenplatz der Verbandsliga. Nur ein Zähler trennt die Gmünder vom ersten Abstiegsplatz. Nicht nur deshalb geht die Normannia in eine schwere Restrückrunde.me

Anzeige