Lokalsport

In Dettingen kommt es zum Spitzenspiel

Fußball-Kreisliga B6 Ötlingen ist auf bestem Weg in Richtung Kreisliga A.

Dettingen. Top-Duell am kommenden Sonntag in der Fußball-Kreisliga B, Staffel 6: Der Tabellendritte, die SF Dettingen II, und der Spitzenreiter TSV Ötlingen stehen sich gegenüber. Bei acht Punkten Rückstand auf den ersten und vier Punkten Rückstand auf den zweitplatzierten TSV Beuren ist es für die zweite Dettinger Mannschaft vielleicht die letzte Chance, ins Aufstiegsrennen noch einzugreifen. Dettingens Trainer Marc Kretschmer macht sich keine großen Hoffnungen, zudem ihn am Sonntag Personalsorgen plagen.

Anzeige

Im Rübholz dagegen herrscht eitel Sonnenschein. Sechs Spieltage vor Saisonende steht der TSV Ötlingen mit dem besten Torverhältnis und vier Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze. Für den Ötlinger Trainer Benedetto Savoca ist aber noch lange nichts erreicht: „Wir dürfen jetzt nicht nachlassen.“ Bisher hat seine Mannschaft in 22 Spielen erst einmal verloren, ansonsten lief es immer rund: „Ich habe 16 gleichwertige Spieler, dadurch sind wir in der Breite recht gut aufgestellt, und jeder meiner Spieler erhält genug Einsatzzeiten.“ Mit einem „Dreier“ in Dettingen könnte die Elf von Trainer Savoca einen Riesenschritt in Richtung Aufstieg machen.

Nach fünf Niederlagen in Folge läuft die TG Kirchheim Gefahr, durchgereicht zu werden. Aufgrund einiger verletzter Spieler ist die Mannschaft ersatzgeschwächt. „Von unseren Flüchtlingen aus Gambia hat über die Hälfte keine Lust mehr“, sagt TG-Abteilungsleiter Florian Kretzschmar. Die Negativserie soll nun am Sonntag im Heimspiel gegen den SV Nabern II beendet werden. Im Hintergrund wird fleißig am Kader für die neue Saison gearbeitet. Neben den beiden Spielertrainern Tim Lämmle und Andreas Schmid von den SF Dettingen gibt es noch weitere 13 Neuverpflichtungen. Vom TSV Jesingen kommen Christian Dangel, Tiago Santos Araujo, Patrick Ott und Michael Hübsch, zudem Benjamin Baar vom Bezirksligisten FV Vorwärts Faurndau und die beiden Torhüter Tony Michel (AC Catania Kirchheim) und Cem Tayyar (A-Junioren TSV Jesingen).

Im Kampf um den vierten Tabellenplatz erwartet der fünftplatzierte TSV Owen (38 Punkte) den Tabellenzweiten TSV Beuren. Eine etwas leichtere Aufgabe hat der viertplatzierte TSV Notzingen (40 Punkte) im Auswärtsspiel bei der SG VFB Neuffen II/TSV Linsenhofen II.

In den restlichen beiden Spielen stehen sich der TSV Jesingen II und der TSV Oberlenningen und der TV Neidlingen II und die SGEH II gegenüber. kdl