Lokalsport

Indiskutable Leistung kostet die SG Punkte

In einer spielerisch extrem schwachen Partie haben die Bezirksliga-Handballerinnen der SG Lenningen 15:20 (7:7) gegen Ebersbach-Bünzwangen verloren. Damit steht die SG wieder auf einem Abstiegsplatz.

Lenningen. Anstatt den schwach und drucklos spielenden Gast mit einer durchschnittlichen Angriffsleistung zu besiegen, setzte die SG in negativer Hinsicht noch eins drauf. Die einzige positive Erscheinung im Team war Torfrau Jana Fiegenbaum. Von den Spielerinnen auf dem Feld konnte dies nicht behauptet werden. Das Aufbauspiel war wenig, stellenweise gar nicht strukturiert und wurde allzu oft mit überhasteten und ungenauen Würfen abgeschlossen. Die Quote der technischen Fehler und hergeschenkten Bälle war extrem hoch. Die Gäste profitierten von der starren und löchrigen SG-Abwehr. Über drei Viertel der Tore erzielten sie aufgrund der fehlenden Abstimmung in der Lenninger Abwehr über die Außen- und die Kreispositionen.

Anzeige

Nach dem 7:7-Halbzeitstand konnte die SG durch einen schönen Spielzug auf Linksaußen, den Lena Gratz sicher abschloss, sowie einen von Ramona Ringelspacher abgeschlossenen Konter flott starten. Doch die Gäste antworteten mit mehreren Treffern über den Kreis, linksaußen und halblinks. So wurde aus dem 11:11 (40.) ein 14:11-Vorsprung der HSG. Die SG mühte sich nach Kräften, aber es wollte kein vernünftiger Spielfluss aufkommen. In den letzten zehn Minuten trafen Ramona Ringelspacher und Ann-Kathrin Schmid noch für die SG, aber die Gäste konterten erneut über die Außenpositionen.

Durch die Punktgewinne der Konkurrenten aus Nürtingen und Esslingen hängt die SG nun wieder im hinteren Tabellendrittel.rs

SG Lenningen: Fiegenbaum, Kullen – Schmid (1), Dirmeier (2), Gratz (1), Tegethoff (1), Kazmaier, Klein (1), Schilling (4), Mück (1), Ringelspacher (4)

HSG Ebersbach-Bünzwangen II: Stritzel, Gloning – Roos (1), Seidel, Bucher (3), Blasi (2), Frick (1), Erwerle (2), L. Schuster (4), A. Schuster (7)