Lokalsport

Kircheisen gratuliert

Olympia-Starter ehrt Kirchheimer Ski-Youngster

Der Kirchheimer Nachwuchs-Skisportler Jan Andersen hat beim deutschen nordischen Schülercup 2013/14 einen guten Schlussspurt hingelegt. In der Gesamtwertung des Springens wurde er Elfter, in der Kombinationswertung Fünfter.

Johanngeorgenstadt. Beim Finale des deutschen Schülercups im Skispringen und der Nordischen Kombination in Johanngeorgenstadt/Erzgebirge gelangen dem elfjährigen Kirchheimer Jan Andersen (SC Königsbronn) gute Sprünge. Im Wettkampf sprang er 46,5 und 47 Meter weit und belegte im Sprungwettkampf damit den zehnten Platz. In der Kombination konnte er sich mit der viertbesten Laufzeit auf Platz vier vorschieben. Tags später gelang ihm im ersten Durchgang ein sehr weiter Satz auf 51 Meter. Danach verpatzte er den zweiten Sprung und landete bei 44 Metern. Das bedeutete Platz 14 für Jan.

Anzeige

Weil in der Kombination ein Sprintwettbewerb auf dem Programm stand, bei dem nur der zweite Sprung gewertet wurde, war der Abstand zur Spitze vor dem Laufwettbewerb zu groß, um noch eine gute Platzierung erzielen zu können. Schließlich beendete er den Kombinationswettkampf auf dem elften Platz.

In der Gesamtwertung des deutschen Schülercups belegte er im Skispringen einen für ihn sehr guten elften Platz. In der Gesamtwertung der Kombination zeigte er mit dem fünften Platz, dass er in dieser Disziplin einer der Besten seiner Altersklasse in Deutschland ist. Pokal und Urkunde wurden Jan Andersen vom Silbermedaillengewinner in Sotchi, Björn Kircheisen aus Johanngeorgenstadt, ausgehändigt.pm