Lokalsport

Kraftakt für die Ritter

Doppelspieltag in der Pro A: Morgen in Ehingen, am Sonntag daheim gegen Gotha

Englische Woche für die Kirchheim Knights: Am morgigen Freitag geht es nach Ehingen, am Sonntagnachmittag gastiert Gotha in der Sporthalle Stadtmitte. Nach dem Heimspiel gegen Heidelberg am vergangenen Samstag bestreiten die Ritter drei Spiele binnen acht Tagen – ein echter Härtetest.

Testspiel Kirchheim Knights vs Walter Tigers TübingenByrd
Testspiel Kirchheim Knights vs Walter Tigers TübingenByrd

Kirchheim. In der 2. Basketball-Bundesliga können die Kirchheimer Basketballer derzeit eine positive Bilanz aufweisen. Tabellenplatz fünf ist überzeugend. Jetzt allerdings wartet Schwerstarbeit: Auch Auswärts-Gegner Erdgas Ehingen/Urspringschule ist – mit erst einer Niederlage in sechs Spielen – erfolgreich in die neue Spielzeit gestartet. Die Steeples rekrutieren sich wie in den vergangenen Jahren aus jungen deutschen Talenten – diese sind der Kern der Mannschaft. Angeführt wird die Truppe von den US-Amerikanern Virgil Matthews, Taylor Rohde und Carlton Guyton.

Anzeige

Bereits vor der Saison trafen beide Mannschaften in einem Test aufei­nander. Noch ohne Ben Beran angetreten, konnten die Kirchheimer mit 104:77 in Ehingen gewinnen. Da beide Mannschaften jedoch viel experimentierten, kann diese Partie keinen geeigneten Maßstab liefern, um die Stärken beider Mannschaften richtig einzuschätzen und gegeneinander abzuwägen. Unter der Teck hat man derweil die 83:90-Heimniederlage gegen Heidelberg noch immer nicht ganz verdaut. „In dem Spiel war mehr drin. Mit einer normalen Leistung hätten wir die Punkte behalten, aber wir haben nicht das gezeigt, was wir können“, stellte Point-Guard Bryan Smithson fest und bestätigte den Eindruck von Trainer Frenkie Ignajtovic, der bereits direkt nach Spielende von vielen kleinen Fehlern gesprochen hatte.

Der Vorteil einer englischen Woche ist, dass man nicht allzu viel Zeit hat, um über eine Niederlage nachzudenken. Bereits am Montag stand der Mannschafts-Fokus auf der Partie gegen Ehingen. Nur eingeschränkt trainieren konnte Center Björn Schoo. Nachdem der 214-Zentimeter-Koloss in den ersten Saisonwochen aufgrund von Rücken- und Muskelbeschwerden nie bei 100 Prozent Leistungsvermögen angelangt war, schien Schoo nun endlich gesund zu sein. Gegen Heidelberg konnte man bereits eine deutliche Leistungssteigerung erkennen. Zur absoluten Unzeit kündigte sich zuletzt eine Erkältung beim Kirchheimer Defensivanker an – zum Glück scheint sein Einsatz in Ehingen aber nicht gefährdet zu sein. Nachdem am vergangenen Samstag bereits DJ Byrd mit einer leichten Erkältung zu kämpfen hatte, hoffen Kirchheims Verantwortliche auf ein schnelles Ende der (internen) Erkältungswelle.

Dies dürfte wichtig sein, steht doch bereits am Sonntag das nächste Spiel auf dem Kirchheimer Plan. Mit dem Tabellenzehnten Rockets Gotha erwarten die Ritter den bislang einzigen Bezwinger der BG Göttingen, die bis zum letzten Spieltag an der Tabellenspitze stand und sich mit 71:72 geschlagen geben musste. Die Thüringer reisen mit frischem Selbstbewusstsein in die Teckstadt. Absoluter Leader im Team von Trainer Chris Ensminger ist US-Guard Chase Griffin, der pro Spiel durchschnittlich 21,50 Punkte für Gotha erzielt und damit auf Platz drei der ligaweiten Scorerlist hinter Garrett Timothy Sim (Jena/23,67) und Brandon Robinson (Chemnitz/21,83) liegt. Bester Kirchheimer in diesem Ranking ist DJ Byrd auf Platz 14 mit einem Punkte-Durchschnitt von 15,50.

Griffin zu bewachen dürfte Hauptaufgabe von Max Rockmann und DJ Byrd werden, die bereits ihre Defensivstärken mehrfach unter Beweis stellen konnten. Spielbeginn am Sonntag ist um 17 Uhr.

Übrigens haben die Knights und die EnBW Energie Baden-Württemberg AG aktuell eine Verlängerung der langjährigen Partnerschaft vereinbart. Der Schwerpunkt der Kooperation wird zukünftig in der verstärkten Unterstützung der Jugend- und Nachwuchsförderung liegen. Das Engagement bei der Pro-A-Mannschaft wird angepasst. Die Entscheidung des Sponsors löste bei den Knights naturgemäß Freude aus.cs