Lokalsport

Ötlinger Mädchen hoch überlegen

TSV-Sportgymnastinnen holen den Titel bei den Gaumeisterschaften im Turngau Achalm

Die Sportgymnastinnen des TSV Ötlingen haben die Gaumeisterschaften des Turngaus Achalm klar dominiert. Die Jugendwettkampfgruppe holte sich den Titel mit deutlichem Vorsprung vor dem SSV Ulm.

SONY DSC
SONY DSC

Tübingen. Der TSV Ötlingen bleibt nach dem guten Abschneiden beim Saisonauftakt im Turngau Rems-Murr in der Erfolgsspur. Einen erneut starken Auftritt bot vor allem die Jugendwettkampfgruppe mit Nadine Rietheimer, Ines Becker, Diana Kwint, Eda Polat und Leonie Reiterer, die für ihre Ballübung 32,55 Punkte kassierten und sich damit ungefährdet den Titel des Gaumeisters holten. Der Vorsprung auf den zweitplatzierten SSV Ulm betrug stattliche 12,8 Punkte. Sowohl was den Schwierigkeitsgrad wie auch die Ausführung betraf, zeigte sich das TSV-Team hoch überlegen.

Anzeige

Auch der Duo-Wettbewerb geriet zu einer Ötlinger Demonstration: Leonie Reiterer und Eda Polat lagen nach zwei Durchgängen nur 0,4 Punkte vor ihren Vereinskolleginnen Nadine Rietheimer und Ines Becker. Drei weitere Einzelstarterinnen des TSV komplettierten das gute Ergebnis an diesem Wochenende: Jacqueline Heber hatte als älteste Teilnehmerin der Mannschaft mit Doppelbelastung zu kämpfen. Nachdem sie am Vormittag mit der Gruppe des TSV Schmiden in der Freien Wettkampfklasse überlegen den Sieg geholt hatte, belegte sie bei ihrem Einzelstart mit Reifen, Ball und Band Platz drei. Diana Kwint wurde Achte in der Jugendwettkampfklasse bis 15 Jahre, ihre jüngere Cousine Kristina Kwint (12) belegte bei den Schülerinnen ebenfalls Platz acht.

Am kommenden Wochenende finden in der Steinenberg-Sporthalle in Hedelfingen die Gaumeisterschaften der Turngaue Neckar-Teck und Stuttgart statt.tb